Montag, 25.02.2008

Testfahrten in Barcelona

Sutil erstmals im neuen VJM01

Barcelona - Adrian Sutil ist knapp drei Wochen vor dem Saisonstart zum ersten Mal in seinem neuen Force-India-Rennwagen gefahren.

Adrian Sutil, Force India, Testfahrten, Barcelona
© XPB

Der Pilot aus dem bayrischen Gräfelfing testete den VJM01 zum Auftakt der dreitägigen Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya nahe Barcelona.

"Sicherlich wird man sehen, dass wir durch die neue Entwicklung so schnell wie möglich im Mittelfeld mitfahren können", sagte Technikchef Mike Gascoyne.

Starker Teamkollege für Sutil 

Der VJM01 ist aufgebaut auf der B-Version des F8-VII, den im vergangenen Jahr Force-India-Vorgänger Spyker beim Großen Preis von Italien vorgestellt hatte. Der Name des Rennwagens weist auf die Teambesitzer hin, Vijay Mallya sowie Jan und Michiel Mol.

"Aerodynamisch haben wir das Auto komplett überarbeitet", sagte Gascoyne. Der VJM01 sei ein weiter Schritt nach vorn. Zweiter Stammpilot neben Sutil ist der italienische Routinier und Ex-Renault- Fahrer Giancarlo Fisichella.

Letzter Test vor dem Saisonstart 

Auf dem 4,727 Kilometer langen Kurs in Katalonien haben die Teams bis zum 27. Februar die letzte Möglichkeit, ihre Autos zu prüfen, bevor die Saison am 16. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne beginnt.

Für Ferrari fuhr auch der vor rund anderthalb Jahren zurückgetretene Rekordweltmeister Michael Schumacher. Zum ersten Mal bestritt er dabei Testfahrten für die Marke aus Maranello zusammen mit Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.