Samstag, 02.02.2008

Ein dritter Fahrer mit Erfahrung

BMW-Sauber verpflichtet Klien als Ersatzpilot

München/Hinwil - Der deutsche Rennstall BMW-Sauber hat den Österreicher Christian Klien als Ersatz- und Testfahrer für die kommende Saison verpflichtet. Zudem engagierte das Werksteam Marko Asmer aus Estland als weiteren Testpiloten, gab BMW-Sauber bekannt.

Formel 1, Klien
© DPA

Als Stammpiloten werden wie schon im Vorjahr der Mönchengladbacher Nick Heidfeld und der Pole Robert Kubica für den Konstrukteurs-Vizeweltmeister an den Start gehen. Die Saison beginnt am 16. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne.

"Wir wollten einen dritten Fahrer mit Formel-1-Rennerfahrung", sagte Motorsport-Direktor Mario Theissen zur Verpflichtung Kliens, der 2005 und 2006 für Red Bull Racing Rennen gefahren war und in der vergangenen Saison Testpilot bei Honda war. Gleichzeitig habe das Team einen Nachwuchsmann, der bei BMW-Sauber Formel-1-Reife erlangen solle, verpflichten wollen, kommentierte Theissen das Engagement Asmers.

"Immer auf die Chance gehofft" 

"Marko ist unser Auto seit dem 4. Dezember an vier Tagen gefahren und hat sich dabei kontinuierlich gesteigert", sagte Theissen. Asmer habe konzentriert, fokussiert und ruhig gearbeitet. "Die Rückmeldungen von den Ingenieuren stellen ihm ein gutes Zeugnis aus, und auch die Chemie zwischen dem Team und ihm passt."

Asmer wurde 2001 zum talentiertesten Kartfahrer der Welt gekürt. Von 2004 an fuhr der in Tallinn geborene 23-Jährige in der Formel 3. 2007 gewann er die britische Meisterschaft. "Ich habe immer auf eine Chance in der Formel 1 gehofft", sagte Asmer.

Für Klien bedeutet die Arbeit bei BMW-Sauber auch eine Rückkehr. Nach seiner Kartlaufbahn war er 1999 in die Formel BMW gewechselt. "Dort habe ich das Einmaleins des Formelsports gelernt. Insofern ist der Einstieg beim BMW Sauber F1 Team eine Art Heimkehr für mich", sagte der Österreicher.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.