Die Lehren aus den Tests in Bahrain

Ferrari scheint unschlagbar

Von Alexander Mey
Dienstag, 12.02.2008 | 22:40 Uhr
ferrari, räikkönen
© Getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Juli
Bundesliga
Bundesliga Test 1
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Viertelfinals -
Session 2
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
MLB
Marlins -
Reds
MLB
Tigers -
Astros
MLB
Mariners -
Mets
MLB
Dodgers -
Giants
National Rugby League
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Juni
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
MLB
Yankees -
Rays
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinals
1. HNL
Rijeka -
Istra
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Super Cup
Monaco -
PSG
MLB
Dodgers -
Giants
MLB
Mariners -
Mets
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
MLB
Tigers -
Astros
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Juli
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
MLB
Yankees -
Rays
MLB
Tigers -
Astros
World Matchplay
World Matchplay: Finale
MLB
Brewers -
Cubs
IndyCar Series
Honda Indy 200: Rennen
Serie A
Corinthians -
Flamengo
MLB
Rangers -
Orioles
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Serie A
Gremio -
Santos
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Juli
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Ligue 2
Auxerre -
Lens
MLB
Marlins -
Nationals
MLB
Red Sox -
Indians
MLB
Astros -
Rays
MLB
Blue Jays @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
01. August
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
1. August
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
MLB
Tigers @ Yankees
MLB
Nationals @ Marlins
MLB
Dodgers @ Braves
MLB
Diamondbacks @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
2. August
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Horse Racing (Racing UK)
Qatar Goodwood Festival
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
MLB
Tigers @ Yankees
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
MLB
Nationals @ Marlins
MLB
Dodgers @ Braves
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Dodgers @ Braves
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Mariners @ Royals
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
National Rugby League
Dragons -
Rabbitohs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
4. August
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Ligue 2
Lens -
Nimes
MLB
Nationals @ Cubs
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Dodgers @ Mets
MLB
Rangers @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
5. August
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
ADAC TCR Germany Touring Car Championship
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 1)
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
ADAC Formel 4
Formel 4: Nürburgring (Rennen 1)
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
MLB
Nationals @ Cubs
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
MLB
Dodgers @ Mets
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
MLB
Marlins @ Braves
MLB
Rangers @ Twins
ADAC Formel 4
Formel 4: Nürburgring (Rennen 2)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
6. August
ADAC GT Masters
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 2)
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
ADAC TCR Germany Touring Car Championship
ADAC TCR: Nürburgring (Rennen 3)
ADAC Formel 4
Formel 4: Nürburgring (Rennen 3)
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Rangers @ Twins
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale
MLB
Dodgers @ Mets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
7. August
MLB
Tigers @ Pirates
MLB
Brewers @ Twins
MLB
Cardinals @ Royals
MLB
Angels @ Orioles
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
8. August
DAZN ONLY Golf Channel
Live From The PGA Championships -
08. August
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Brewers @ Twins
MLB
Astros @ White Sox
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
DAZN ONLY Golf Channel
Live From The PGA Championships -
09. August
MLB
Rangers @ Mets
League Cup
Colchester -
Aston Villa
MLB
Cubs @ Giants
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
MLB
Marlins @ Nationals
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
MLB
Dodgers at Diamondbacks
DAZN ONLY Golf Channel
Live From The PGA Championships -
10. August
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Yankees @ Blue Jays

München - Die zweite große Testsession in Europa läuft, in Jerez bestimmt McLaren-Mercedes das Geschehen.

Alle Teams sind dort auf der Strecke - außer Ferrari und Toyota. Die beiden befinden sich nach sechs Testtagen im fernen Bahrain auf der Rückreise. Testtage, die in der Öffentlichkeit nicht allzu sehr beachtet wurden, die aber eine Menge Aufschluss über die Form die beiden Rennställe brachte.

Die erste Erkenntnis: Ferrari ist zum Start der neuen Saison in wenigen Wochen wohl kaum zu schlagen.

Die Form der Scuderia in Bahrain war beängstigend. Nicht nur, dass man Toyota mehr als deutlich beherrscht hat, man hat auch die Zeiten aus dem Vorjahr pulverisiert.

Räikkönens Zuversicht macht Angst vor Langeweile

In 1:30,015 Minuten drehte Kimi Räikkönen die schnellste Runde der Tests, 2,6 Sekunden schneller als sein Teamkollege Felipe Massa bei seiner Pole-Runde 2007. Im Renntrimm war der neue Ferrari sogar drei Sekunden schneller als der alte.

Noch mehr Angst als die Zahlen sollten der Konkurrenz jedoch die Aussagen von Räikkönen machen. "Wir stellen weder über eine Quali-Runde noch in den Long-Runs Schwächen fest", zitiert das Fachmagazin "Motorsport aktuell" den sonst eher zurückhaltenden Finnen.

Es geht aber noch weiter: "Vor allem geht der Wagen sanft mit den Hinterreifen um. Wir haben wundervolle Traktion aus den Kurven heraus, das ganze Fahrzeug funktioniert harmonisch." Das Fazit des Weltmeisters: "Alle unsere Fortschritte sind wohl geplant, nichts wird dem Zufall überlassen. Alles läuft nach Plan."

Duell gegen McLaren in Barcelona

Einziges kleines Fragezeichen, und damit einzige Hoffnung der Konkurrenz, sind einige kleinere technische Defekte. So blieb zum Beispiel Felipe Massa am Sonntag mit Hydraulikproblemen im Motor liegen. "Die Zuverlässigkeit kommt natürlich nicht von selbst", sagte Räikkönen der "Gazzetta dello Sport". Sonderlich besorgt wirkt der Iceman jedoch nicht.

Warum auch, schließlich wartet auf die Roten schon beim nächsten Test in Barcelona ein völlig neues Aerodynamik-Paket mit neuen Front- und Heckflügeln. "Mit den neuen Teilen werden wir uns weiter verbessern", sagte Räikkönen. Genau das fordert er von Ferrari auch.

Denn: "In Barcelona werden wir gegen die Konkurrenten antreten und erfahren, wo wir stehen." Seit weit vorne höchstwahrscheinlich. Alles andere wäre eine riesige Überraschung.

Glock macht sich keine Illusionen

In Barcelona wird auch Toyota auf die Konkurrenz treffen, mit der man sich während der Saison messen kann. Ferrari war in Bahrain nämlich zwei Nummern zu groß für den neuen Arbeitgeber von Timo Glock.

Der ist zwar auf der einen Seite froh, wieder in die Formel 1 zurückgekehrt zu sein, Illusionen macht er sich nach dem desolaten letzten Jahr von Toyota aber keine. "Das Auto ist nicht allzu schlecht. Wir haben ein paar gute Veränderungen, aber das Auto ist noch nicht da, wo wir es haben wollen", sagte Glock.

1,3 bis 2,3 Sekunden Rückstand

Ist der TF108 ein Fortschritt? Für sich gesehen ja, aber Glock fürchtet sich ein bisschen vor den Entwicklungen der Konkurrenz. "Im Moment sieht es vielleicht so aus, als hätten wir keinen Schritt nach vorne gemacht, weil unser Rückstand auf die Top-Teams genauso groß ist wie im vergangenen Jahr", sagte Glock.

In Bahrain waren Glock und Teamkollege Jarno Trulli zwischen 1,3 und 2,3 Sekunden langsamer als Ferrari. Lediglich am letzten Tag konnte Glock die gleiche Zeit fahren wie Räikkönen und Massa, allerdings waren die beiden Ferrari-Piloten eine Sekunde langsamer als an allen Tagen zuvor.

Hoffnung auf Entwicklungspotenzial des neuen Toyota

Folglich hört sich Glocks Statusbericht nicht allzu optimistisch an. Dabei will Toyota doch mindestens in der Lage sein, in jedem Rennen um Punkte zu kämpfen.

Hoffnung macht dem GP2-Champion jedoch die Tatsache, dass der neue Toyota auf einem ganz anderen Konzept basiert als seine Vorgänger. Das könnte sich auf lange Sicht auszahlen. "Der große Unterschied könnte sein, dass wir das Auto über das Jahr besser weiterentwickeln können als in den Jahren zuvor", sagte Glock. "Darauf zähle ich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung