Eine Frage des Charakters

Warum Kimi und nicht Alonso?

SID
Donnerstag, 03.01.2008 | 15:51 Uhr
räikkönen, alonso
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps
NFL
Chiefs @ Texans

München - Ferrari-Chef Jean Todt sieht sich in seiner Entscheidung für die Verpflichtung von Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen und gegen Fernando Alonso bestätigt.

Zweieinhalb Monate nach dem Titelgewinn durch den Finnen sagte der scheidende Teamchef im Fachmagazin "auto, motor und sport": "Kimi zählt seit fünf, sechs Jahren zu den besten Fahrern. Deshalb habe ich auch nie die Leute verstanden, die von seinen Leistungen in der ersten Saisonhälfte enttäuscht waren", meinte Todt.

"Kimi bei Ferrari glücklich"

"Ist Kimi besser oder schlechter als Alonso? Ich kann es nicht beantworten. Für mich sind beide exzellente Rennfahrer. Das Auto macht den Unterschied", sagte der Franzose weiter.

Er habe Räikkönen gewählt, weil er von seinem Charakter her besser zum Ferrari-Team passe. "Ich bin sicher, soweit man sich in diesem Punkt sicher sein kann, dass Kimi bei Ferrari glücklich ist."

Räikkönen war 2007 als Nachfolger des zurückgetretenen Rekordweltmeisters Michael Schumacher von McLaren-Mercedes zur Scuderia gekommen und hatte sich im letzten Saisonrennen in Sao Paulo den Titel gesichert.

Er entthronte den zweimaligen Champion Alonso, der im vergangenen Jahr für McLaren-Mercedes fuhr. Der Spanier kehrt zur im März beginnenden Saison zum Team Renault zurück.

Todt wollte Schumi als Nachfolger 

Todt hat seinen Posten als Formel-1-Teamchef nach 15 Jahren an den Italiener Stefano Domenicali abgegeben. Als Nachfolger hätte der 61-Jährige gern auch Michael Schumacher gesehen. "Er wäre der beste Kandidat für diesen Job gewesen, aber er wollte nicht", meinte Todt.

Für Schumacher, der am Donnerstag seinen 39. Geburtstag feierte, war das Amt des Teamchefs nie ein Thema. Seit seinem Rücktritt im Oktober 2006 arbeitet der siebenmalige Titelträger im Hintergrund für Ferrari. Zuletzt sorgte er bei Testfahrten Ende des Jahres mit schnellen Runden für Aufsehen.

Der Abschied als Teamchef ist für Todt nicht gleichbedeutend mit dem Rückzug aus dem Motorsport. "Ich ziehe mich jetzt aus dem Tagesgeschäft zurück, werde aber sicher hin und wieder bei einem Grand Prix auftauchen", sagte der ehemalige Rallye-Pilot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung