Montag, 14.01.2008

Motorsport

Ralf Schumacher testet DTM-Mercedes in Estoril

Hamburg - Nach seinem Aus in der Formel 1 schnuppert Ralf Schumacher in das Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) hinein.

Ralf Schumacher
© DPA

Wie ein Mercedes-Sprecher bestätigte, absolviert der 32 Jahre alte Kerpener über zwei Tage in Estoril einen Test. "Dass Ralf Schumacher bei Gelegenheit mal ein DTM-Auto testen würde, hatten er und Norbert Haug schon vor langer Zeit ausgemacht. Diese Gelegenheit gab es jetzt erstmalig", sagte ein Mercedes-Sprecher.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Kein Ausscheidungsverfahren" 

Was nach den Testfahrten komme, sei völlig offen. "Diese Testfahrt ist ausdrücklich kein Ausscheidungsverfahren. Es gibt keinen Beschluss über eine Verpflichtung von Ralf Schumacher für Mercedes-Benz in der DTM", betonte der Sprecher weiter.

Noch sucht Mercedes einen Nachfolger für den Finnen Mika Häkkinen. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister hatte nach drei DTM-Jahren für Mercedes seine Karriere beendet.

Ralf Schumacher soll einer von sechs Fahrern sein, die auf der Grand-Prix-Strecke in Portugal fahren. Außer dem ehemaligen Toyota-Pilot zählt unter anderem auch der ehemalige Formel-1-Fahrer Christian Klien zu der Gruppe.

"Nicht genügend Talent"

Neben Häkkinen hatten sich schon andere Formel-1-Fahrer in der DTM-Serie versucht - mit unterschiedlichem Erfolg. Unter anderem gehörten der Franzose Jean Alesi und Heinz-Harald Frentzen dazu.

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hatte in der vergangenen Woche seinem Bruder geraten, nicht in die DTM zu wechseln. "Ich glaube, wir haben nicht genügend Talent dafür. Das ist eine ganz andere Welt", hatte der frühere Ferrari-Fahrer gesagt.

Ralf Schumacher hatte am Ende der Saison nach elf Jahren die Formel 1 verlassen. Die letzten drei Jahre fuhr er mit wenig Erfolg für Toyota. Insgesamt gewann Ralf Schumacher in seiner Formel-1- Karriere sechs Grand Prix.

Das könnte Sie auch interessieren
Valtteri Bottas hat im 81. Versuch sein erstes Rennen gewonnen

Russland-GP: Bottas feiert Premierensieg vor Vettel

Die Schweizer von Sauber sind ab 2018 mit japanischen Motoren unterwegs

Sauber ab 2018 mit Honda-Antrieb

Valtteri Bottas hat im 81. Versuch sein erstes Rennen gewonnen

Russland-GP: Bottas feiert Premierensieg vor Vettel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Mercedes betreibt Stallorder: Ist Bottas jetzt die klare Nummer 2?

Ja
Nein
Wird sich noch zeigen

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.