Unruhige Weihnachten

SID
Freitag, 07.12.2007 | 17:00 Uhr
renault, mclaren
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo
MLB
Phillies @ Red Sox

Monte Carlo/Frankfurt - Der Wunsch nach besinnlichen Weihnachten geht für McLaren-Mercedes nicht in Erfüllung. Stattdessen bescherte der Weltrat des Internationalen Automobilverbandes FIA den Silberpfeilen unruhige Wintermonate.

Erst rund einen Monat vor dem WM-Beginn fällt am 14. Februar die Entscheidung, ob das britisch-deutsche Team in der Spionage-Affäre um vertrauliche Ferrari-Informationen erneut bestraft wird. Dies teilte die FIA am Freitag nach der Weltratssitzung in Monte Carlo mit.

FIA-Präsident Max Mosley verteidigte das Vorgehen. "Glauben Sie mir: Wenn wir 26 Leute aus der ganzen Welt einfliegen lassen, dann haben wir gute Gründe dafür", sagte der Brite in einem Interview auf der Internetseite des Fachmagazins "auto, motor und sport". Die FIA hätte "dieses leidige Kapitel gerne heute beendet, aber es gibt einen Report der Untersuchungskommission, der eine zweite Anhörung nötig macht", erklärte Mosley.

Verstoß reichte nicht für eine Strafe aus

Pikanterweise hatte die FIA eine Stunde vor der Mitteilung der vertagten McLaren-Mercedes-Entscheidung die Begründung für den Freispruch von Rivale Renault in der zweiten Spionage-Affäre der Formel 1 im Jahr 2007 nachgeliefert. Die Ergebnisse der Ermittlungen reichten nach Meinung der Weltrats-Mitglieder trotz des festgestellten Regelverstoßes wegen des unerlaubten Besitzes von McLaren-Informationen nicht für eine Strafe aus.

Der FIA-Chef unterstrich, dass bei McLaren und Renault absolut gleiches Maß angelegt worden sei. Bei McLaren habe die FIA den Verdacht, dass die fremden Informationen genutzt worden seien. Der Rennstall sei früh über die Zweifel informiert worden. "Sie haben genügend Zeit zu reagieren, sollte sich der Zweifel bestätigen", so Mosley.

McLaren-Mercedes und Ferrari sowie die anderen Teams sollen an der Seine bei der außerordentlichen Sitzung in gut zwei Monaten die Chance haben, sich zum Untersuchungs-Bericht zu äußern. Das britisch- deutsche Team nahm die Fortsetzung des Verfahrens zur Kenntnis. Man sei zuversichtlich, dass keine Informationen weder in den Autos von 2007 noch in denen des kommenden Jahres - dem MP4-23 - verwendet worden seien.

Teams vom Urteil überrascht

Daher waren nicht nur die Silberpfeile davon ausgegangen, dass das leidige Kapitel um Unterlagen, die Ex-McLaren-Chefdesigner Mike Coughlan vom ehemaligen Ferrari-Chefmechaniker Nigel Stepney bekommen hatte, am Freitag beendet würde. "Ich weiß, dass das 2008er-Auto kein fremdes geistiges Eigentum beinhaltet, daher sollten wir das World Council und die FIA ihre Untersuchungen abschließen lassen", hatte Geschäftsführer Martin Whitmarsh, der als Vertreter des Teams bei der Verhandlung in Monte Carlo war, vor der Sitzung noch gesagt.

Am 13. September war McLaren-Mercedes bei der zweiten Weltratsentscheidung nach dem Freispruch vom 26. Juli zu der Rekordgeldstrafe von 100 Millionen Dollar verurteilt worden und hatte alle Punkte aus der 2007er Konstrukteurswertung verloren. Damals wurde auch beschlossen, die 2008er Autos nach möglichem geistigen Eigentum von Ferrari zu untersuchen. Sollten die Silberpfeile erneut verurteilt werden, droht neben einem negativen Punkte-Konto auch der Ausschluss. Dies hatte Mosley im Vorfeld der dritten Sitzung allerdings als unwahrscheinlich dargestellt.

Während McLaren-Mercedes vor allem ein reger Telefonkontakt zwischen Coughlan und Stepney zum Verhängnis wurde, kam Rivale Renault straffrei davon, weil es unter anderem einen solchen vermeintlichen Fluss von Informationen nicht gegeben habe. Der Ingenieur Phil Mackereth hatte Datenmaterial - ausgedruckt ergab es 762 Seiten - bei seinem Wechsel im März 2006 von McLaren zu Renault mitgenommen.

FIA behält sich weitere Ermittlungen vor

Der Weltrat habe darüber zu befinden, ob die Informationen, von denen vier Mitarbeiter der Franzosen Kenntnis gehabt haben sollen, eine Auswirkung auf die Meisterschaft hatten, hieß es in der FIA-Erklärung.

Fest stand für das FIA-Gremium aber, dass Renault gegen den Artikel 151c des Regelwerks verstoßen hat. Zu dem gleichen Ergebnis war das sogenannte World Council im Juli bei der ersten Verhandlung im Fall McLaren-Mercedes/Ferrari gekommen. Auch damals gab es einen Freispruch. Zur zweiten Anhörung im September und der harten Bestrafung der Silberpfeile war es erst nach dem Auftauchen neuer Indizien und Aussagen gekommen.

Der maßgebliche Artikel des Regelwerks besagt, dass jedes arglistige oder betrügerische Vergehen gegen den Wettbewerb oder die Interessen des Motorsports bestraft werden kann. Im Fall von Renault behielt sich die FIA ebenfalls weitere Ermittlungen vor, sollten neue Informationen auftauchen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung