Vom Helden zum Buhmann

Von Alexander Mey
Montag, 01.10.2007 | 13:18 Uhr
vettel, webber, fuji, unfall
© Getty
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Februar
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
NBA
Warriors @ Knicks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Februar
Cup
Akhisar -
Galatasaray
CEV Champions League (W)
Galatasaray -
VakifBank Istanbul
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
NBA
Wizards @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Februar
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
CEV Champions League
Berlin Recycling Volleys -
Jastrzebski Wegiel
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. März
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
2.März
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 1
Ligue 1
Nizza -
Lille
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 1
Premier League
Burnley -
Everton
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 2
NHL
Blues @ Stars
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
4. März
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Premiership
Wasps -
London Irish
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
NHL
Predators @ Avalanche
Ligue 1
Marseille -
Nantes
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
5. März
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
6. März
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
7. März
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
Championship
Leeds -
Wolverhampton
NBA
Rockets @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
8. März
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

München - Am liebsten verstecken, abtauchen, einfach nicht hier sein. Die Wünsche von Sebastian Vettel waren nach dem Japan-GP einfach, aber leider auch unerfüllbar.

Er konnte nicht einfach verschwinden, alles was er tun konnte, war dazustehen, den Helm aufzubehalten und seinen Tränen freien Lauf zu lassen.

Wenige Minuten zuvor hatte er einen möglichen Podestplatz weggeworfen. Er hatte einen Fehler gemacht, ausgerechnet im stärksten Rennen seines Lebens, ausgerechnet in einer Safety-Car-Phase, in der man sich eigentlich sicher fühlen sollte.

Vettel haut Schwesterauto raus

Es war die 46. Runde, Vettel lag hinter Lewis Hamilton und Mark Webber auf Platz drei. Hinter dem Safety-Car bildete sich ein Stau, Vettel merkte es zu spät und rauschte in das Heck von Webbers Red Bull, und das im Schwesterauto von Toro Rosso - die Höchststrafe.

"Ich sah auf einmal am Ausgang der Kurve mit einem Auge Lewis extrem verlangsamen. Da dachte ich, er hat ein Problem und bleibt stehen. Und in dem Moment merkte ich, wie es krachte und wie ich auf Mark auffuhr", versuchte sich Vettel an einer Erklärung für das Unerklärliche. Letztlich blieb ihm nur das Eingeständnis: "Es war mein Fehler."

"Er ist ein Kind"

Das sah auch das Opfer der Kollision, Mark Webber so. "Er ist ein Kind, oder?", griff der Australier gegenüber "ITV" den 20-Jährigen an. "Diese jungen Kerle haben nicht ausreichend Erfahrung. Sie leisten gute Arbeit und dann vermasseln sie es."

Webber war auch deshalb so frustriert, weil er sich unglaublich gequält hatte, um überhaupt im Rennen zu bleiben. Alles wegen der Aussicht auf einen Podestplatz. Wegen einer Lebensmittelvergiftung musste sich Webber sogar während der Fahrt übergeben.

Wie das mit Helm und Balaclava funktioniert hat, mag man sich gar nicht vorstellen. Ein Vergnügen war es sicher nicht.

Vom Start weg Dritter

Ganz im Gegensatz zu dem Rennen von Vettel  -  bis zu diesem dummen Zwischenfall eben, den der Deutsche übrigens nicht mit mangelnder Erfahrung begründen wollte. "Ich bin schon bei genug Safety-Car-Phasen hinter anderen hergefahren", sagte Vettel.

Vom offiziellen Start in der 20. Runde an  -  der Grand Prix wurde hinter dem Safety-Car gestartet -  hatte Vettel eine sensationelle Vorstellung geboten, war gleich nach der ersten Kurve Dritter und führte nach den Boxenstopps von Hamilton und Alonso sogar einige Runden lang.

Haug outet sich als Vettel-Fan

"Ich bin ein Fan von solchen Leistungen, gerade unter diesen Bedingungen", lobte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug seinen Landsmann und vergab ihm sogar die Kollision mit Webber: "Der arme Kerl wird sich heute Abend sicherlich Vorwürfe machen, aber da muss man ihn unterstützen. Wer so grandios gefahren ist, dem kann man so ein Missverständnis mal verzeihen."

Haug kann sich diese Großzügigkeit leisten, schließlich war ja keiner seiner Fahrer betroffen.

Doch auch Niki Lauda stand Vettel bei: "Das muss man einem jungen Fahrer wie ihm verzeihen. Vettel hat bis dahin eine wirklich perfekte Fahrt hingelegt und dann einen Fehler gemacht", sagte der Österreicher der "Tiroler Tageszeitung".

Bei Mark Webber wird es aber mit Sicherheit etwas länger dauern, bis er sich mit Sebastian Vettel wieder bestens versteht.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung