Eishockey

Edmonton Oilers schlagen Kölner Haie: Familienduell geht an Leon Draisaitl

SID
Leon Draisaitl ist in der NHL angekommen.
© getty

Eishockey-Nationalstürmer Leon Draisaitl hat mit dem NHL-Klub Edmonton Oilers das Showspiel bei seinem Heimatverein Kölner Haie 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) nach Verlängerung gewonnen und im Familienduell mit seinem Vater Peter knapp die Oberhand behalten. Als Trainer der Haie konnte dieser nicht verhindern, dass auch das siebte Duell zwischen einem deutschen Gastgeber und einem NHL-Team verloren ging.

"Es war viel geiler als ich es mir vorgestellt habe. In Köln sind die besten Eishockeyfans der Welt", sagte Leon Draisaitl direkt nach dem Spielende: "Es hat richtig Spaß gemacht." Superstar Connor McDavid ergänzte bei Sport1: "Das war ein hartes Stück Arbeit, aber das habe ich auch so erwartet. Sie haben es großartig gemacht. Für uns war es eine tolle Erfahrung, hier in Leons Heimatstadt zu spielen."

Leon Draisaitl gelang eine Vorlage

Leon Draisaitls Nationalmannschaftskollege Tobias Rieder (12.), Neuzugang der Oilers, Milan Lucic (28.), Ty Rattie (46.) und Ryan Strome (63.) in der Overtime erzielten vor 18.400 Zuschauern die Tore für den fünfmaligen Stanley-Cup-Sieger aus Kanada, der am Samstag zum ersten Punktspiel der neuen NHL-Saison in Göteborg/Schweden gegen die New Jersey Devils antritt.

Draisaitl gelang eine Vorlage. Für die überzeugenden Haie waren Jason Akeson (22.), Moritz Müller (45.) sowie Ben Hanowski (53.) erfolgreich.

Das Spiel fand im Rahmen der NHL Global Series statt. Leon Draisaitl (22) wurde in Köln geboren und spielte als Jugendlicher für die Haie. Seit 2014 steht er bei den Oilers unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung