Eishockey

Eishockey-WM: Deutschland - Dänemark live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Das DEB-Team möchte gegen Dänemark gut in die WM staten.
© getty

Nach einer holprigen WM-Vorbereitung geht es für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft am Freitag, den 04.05.2018, im ersten WM-Spiel gleich gegen Gastgeber Dänemark (20.15 Uhr live auf DAZN und im Liveticker). SPOX gibt euch alle Infos zur Übertragung im TV, im Internet und dem Liveticker.

In der Vorbereitung gab es für das DEB-Team bereits eine 3:4-Niederlage gegen Dänemark. Ein Tor und zwei Vorlagen des NHL-Stars Leon Draisaitl reichten nicht, um die Dänen zu schlagen. Dennoch geht das Team von Marco Sturm als Favorit in die Partie.

Wo kann ich Deutschland gegen Dänemark sehen?

Bully der Partie ist am Freitag, den 04. Mai 2018, um 20.15 Uhr. Spielort ist die Jyske Bank Boxen Arena in Herning, die bis zu 15.000 Besuchern Platz bietet.

Das Streamingportal DAZN überträgt das Spiel live im deutschsprachigen Raum. Das "Netflix des Sports" zeigt außerdem viele hochklassige Fußballwettbewerbe wie die Premier League, Primera Division, die Ligue 1 und die Serie A. Der DAZN-Zugang kostet pro Monat 9,99 Euro, wobei der erste Monat dabei gratis ist. Hier geht's zur Anmeldung.

Darüber hinaus hat sich auch Sport1 die Rechte für insgesamt 36 Spiele gesichert und zeigt das Spiel im Free-TV. Die Übertragung mit Moderator Sascha Bandermann, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann startet um 20.00 Uhr. Zusätzlich läuft das Spiel auch im kostenlosen Livestream von Sport1.

Deutschland - Dänemark im Liveticker

Falls es euch nicht möglich ist, die Partie in Bewegtbildern zu verfolgen, bietet SPOX wie gewohnt einen Liveticker zum Spiel, damit ihr laufend über die wichtigsten Ereignisse informiert werdet.

Eishockey-WM: DEB-Team vor schwerem Turnier

Nach dem überraschenden zweiten Platz bei Olympia ist die Erwartungshaltung an die deutsche Mannschaft deutlich gestiegen.

Aufgrund der Absagen von Spielern wie Christian Ehrhoff, Marcel Goc, Patrick Reimer und Danny aus den Birken sind allerdings nur noch zehn Spieler aus dem 25er-Kader von Olympia dabei.

Ein erneuter Finaleinzug dürfte daher unwahrscheinlich sein, das Weiterkommen in der Gruppenphase ist aber das Minimalziel. Mit Korbinian Holzer (Anaheim Ducks), Dennis Seidenberg (New York Islanders) und Leon Draisaitl (Edmonton Oilers) stehen insgesamt drei NHL-Profis zur Verfügung.

Neben Dänemark geht es für das Team von Marco Sturm gegen die USA, Kanada, Lettland, Finnland, Korea und Norwegen.

Eishockey-WM 2018: Der deutsche Kader

PositionSpielerTeam
TorhüterNiklas TreutleThomas Sabo Ice Tigers
TorhüterMathias NiederbergerDüsseldorfer EG
TorhüterTimo PielmeierERC Ingolstadt
VerteidigerKorbinian HolzerAnaheim Ducks
VerteidigerDennis SeidenbergNew York Islanders
VerteidigerOliver MebusThomas Sabo Ice Tigers
VerteidigerYannic SeidenbergEHC Red Bull München
VerteidigerBjörn KruppGrizzlys Wolfsburg
VerteidigerBernhard EbnerDüsseldorfer EG
VerteidigerMoritz MüllerKölner Haie
StürmerNicolas KrämmerKölner Haie
StürmerMatthias PlachtaAdler Mannheim
StürmerMirko HöfflinSchwenninger Wild Wings
StürmerSebastian UviraKölner Haie
StürmerLeon DraisaitlEdmonton Oilers
StürmerYasin EhlizThomas Sabo Ice Tigers
StürmerPatrick HagerEHC Red Bull München
StürmerMarkus EisenschmidLaval Rocket
StürmerManuel WiedererSan Jose Barracuda
StürmerMarc MichaelisMinnesota State Univ
StürmerDominik KahunEHC Red Bull München
StürmerDaniel PiettaKrefeld Pinguine
StürmerMarcel NoebelsEisbären Berlin
StürmerFrederik TiffelsWheeling Nailers

DEB: So stehen die Chancen auf das Weiterkommen

Nach dem Dänemark-Spiel hat das DEB-Team einen Tag Pause, bevor es nacheinander gegen Norwegen und die USA geht. Bei den Amerikanern sind zwar längst nicht alle Stars mit an Bord, dennoch besteht der Kader fast ausschließlich aus NHL-Profis.

Deutlich realistischer erscheint ein Sieg zwei Tage später gegen die Südkoreaner, die zum allerersten Mal bei der WM dabei sind. Schon bei der Heim-Olympiade in Pyeongchang konnten die Südkoreaner in der Gruppenphase nur ein einziges Tor erzielen und schieden als Letzter aus.

Nach zwei Tagen Erholung sollte Deutschland mit einem Sieg gegen Lettland bereits die Grundlage legen, um in den letzten beiden Spielen gegen Finnland und Kanada befreit aufspielen zu können.

Von den ersten vier Plätzen, die zum Weiterkommen reichen, sind realistischerweise bereits zwei an die USA und Kanada vergeben. Südkorea dürfte zudem keine große Rolle spielen, weshalb aus den direkten Duellen gegen Dänemark, Norwegen, Finnland und Lettland drei Siege reichen sollten, um das Viertelfinale zu erreichen.

Eishockey-WM 2018: Spielplan der deutschen Mannschaft

DatumUhrzeitGegner
Freitag, den 04.05.201820.15 UhrDänemark
Sonntag, den 06.05.201816.15 UhrNorwegen
Montag, den 07.05.201816.15 UhrUSA
Mittwoch, den 09.05.201816.15 UhrSüdkorea
Samstag, den 12.05.201812.15 UhrLettland
Sonntag, den 13.05.201820.15 UhrFinnland
Dienstag, den 15.05.201816.15 UhrKanada
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung