Eishockey

DEL-Playoffs: Red Bull München gleicht Finalserie gegen Eisbären Berlin aus

Von SPOX
München hat sich in der Serie den Heimvorteil zurückgeholt.
© getty

Der EHC Red Bull München hat die Finalserie der DEL-Playoffs gegen die Eisbären Berlin ausgeglichen: In einem Thriller gewann der Titelverteidiger in Berlin mit 5:4 (2:1, 3:1, 0:2) und holte sich damit den Heimvorteil zurück.

In der Best-of-seven-Serie steht es jetzt 1-1, das nächste Spiel findet am Mittwoch in München statt. Das erste Spiel der Serie hatte der EHC mit 3:4 verloren.

Obwohl die Münchner zwischenzeitlich mit 4:1 führten, waren die Eisbären nicht die schlechtere Mannschaft. Sie vergaben jedoch gerade im zweiten Abschnitt eine Vielzahl an Chancen. Die Aufholjagd im Schlussdrittel wurde nicht von Erfolg gekrönt. "Wir waren aktiver als im ersten Spiel. Das haben wir verschlafen. Aus diesen Fehlern haben wir gelernt", sagte der Münchner Dominik Kahun.

Die Eisbären sind in der DEL Rekordmeister. München kann seinerseits den dritten Titel in Folge holen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung