Tom Kühnhackl wäre gerne sein Vater: "1976 in Innsbruck"

SID
Dienstag, 09.01.2018 | 11:32 Uhr
Tom Kühnhackl wurde mit den Pittsburgh Penguins Stanley-Cup-Sieger
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Nationalspieler Tom Kühnhackl wäre gerne für einen Tag sein Vater. "Bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck", sagte der Stürmer des Stanley-Cup-Siegers Pittsburgh Penguins im Interview mit der Fachzeitschrift Eishockey News: "Das muss schon toll gewesen sein." Erich Kühnhackl gewann vor 42 Jahren mit der deutschen Nationalmannschaft sensationell Bronze.

Seinem Sohn, der seit Januar 2016 für Pittsburgh in der NHL spielt und zweimal in Folge mit den Penguins den Stanley Cup gewann, bleibt ein ähnliches Erlebnis verwehrt. Die NHL hat ihren Spielern die Freigabe für die Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) verweigert. Der 25-jährige Kühnhackl hat noch an keinem Olympiaturnier teilgenommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung