Eishockey

Mannheim hat Achtelfinale vor Augen

SID
Trainer Sean Simpson konnte sich über einen Sieg Mannheims in der Champions League freuen

Der siebenmalige deutsche Meister Adler Mannheim hat in der Champions League das Achtelfinale vor Augen. Der Vorrundenzweite DEL bezwang am vierten Spieltag den schwedischen Meister JV71 Jönköping mit 6:3 (1:2, 2:0, 3:1) und liegt mit neun Punkten in der Gruppe D auf Play-off-Kurs

Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Kurpfälzer am 3. und 10. Oktober zweimal auf den dänischen Außenseiter Esbjerg Energy. Ein Sieg würde bereits zum Weiterkommen reichen.

Vor 6033 Zuschauern in der SAP Arena lagen die Mannheimer zweimal durch Tore von Max Wärn (7.) und Erik Andersson (19.) zurück, doch David Wolf (10.) und Garrett Festerling (22.) glichen aus.

Matthias Plachta (38.), Chad Kolarik (44.), Marcus Kink (46.) und Wolf (58.) sicherten den Adlern bei einem weiteren Gegentreffer durch Andersson (45.) den dritten Sieg in der Königsklasse. Die beiden Gruppenersten erreichen das Achtelfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung