Eishockey

Mannheim startet mit Paukenschlag

SID
Mannheim startet mit Paukenschlag

Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim ist mit einem Paukenschlag in die "neue" Champions League gestartet. Der Vorrundenzweite der Deutschen Eishockey Liga (DEL) siegte überraschend 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) beim schwedischen Meister HV71 Jönköping.

Brent Raedeke (7.), David Wolf (16.), Ryan MacMurchy (33.) und Matthias Plachta (41.) erzielten die Tore für die Adler im Auftaktspiel in der Gruppe D. Weitere Gegner der Mannheimer sind der dänische Meister Esbjerg Energy und der HC Trinec aus Tschechien.

Der deutsche Meister Red Bull München und Vize Grizzlys Wolfsburg starten am Freitag in die Königsklasse. Vor ihrer vierten Saison ist die Champions Hockey League (CHL) abgespeckt worden, es nehmen nur noch 32 statt der bisher 48 Teams teil. Ausschlaggebend für die Teilnahme waren erstmals nur sportliche Kriterien. Zuvor hatten einige Klubs unabhängig von ihrem Erfolg in den Ligen feste Startplätze gehabt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung