Eishockey

Mannheim gegen Eisbären wieder im Vorteil

SID
Die Adler Mannheim sind in der Play-off-Serie gegen die Eisbären Berlin mit 2:1 in Führung gegangen

Die Adler Mannheim sind dem Halbfinale in den Play-offs der DEL einen Schritt nähergekommen. Die Kurpfälzer setzten sich im dritten Viertelfinale gegen DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) durch und gingen in der Serie im Modus best-of-seven mit 2:1 in Führung.

Das vierte Spiel steigt am Mittwoch (19.30 Uhr) in der Hauptstadt.

Auf die 3:6-Niederlage vom Freitag in Berlin reagierte der Hauptrundenzweite vor 13.600 Zuschauern mit wütenden Angriffen und einem deutlichen Torschuss-Übergewicht. Dieses spiegelte sich zunächst aber nicht im Ergebnis wider.

Die Mannheimer Führung durch Brent Raedeke (6.) glich Louis-Marc Aubry (12.) aus, erst Chad Kolarik in Überzahl (19.) und Luke Adam (28.) gestalteten das Ergebnis deutlicher. Im Schlussdrittel wurden die Eisbären aggressiver, kamen aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Florian Busch (54.).

Alle DEL-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung