Eishockey

Frauen fehlt ein Sieg zum Olympia-Ticket

SID
Benjamin Hinterstockers Team überzeugte gegen Österreich

Die deutschen Frauen sind nur noch einen Sieg vom Ticket zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang enternt. Deutschland gewann bei der Vierer-Qualifikation gegen Österreich mit 4:1.

Die Mannschaft von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker gewann im japanischen Tomakomai nach dem Sieg im Auftaktspiel (3:2 gegen Frankreich nach Penaltyschießen) auch ihr zweites Match gegen Österreich mit 4:1.

Im Kampf um den notwendigen Turniersieg trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) am Sonntag (10.00 Uhr MEZ) in ihrem letzten Spiel auf Gastgeber Japan. Hinterstockers Spielerinnen könnte dabei sogar eine Niederlage in der Verlängerung zur Olympia-Teilnahme reichen.

Gegen Österreich trafen Andrea Lanzl (7.), Tanja Eisenschmid (14.), Daria Gleißner (54.) und Kerstin Spielberger (54.) für das DEB-Team. Die deutsche Mannschaft war 2002, 2006 und 2014 bei Olympia und belegte dabei vor drei Jahren in Sotschi den siebten Rang. Die DEB-Spielerinnen stiegen in der vergangenen Saison bei der WM auf und spielen in diesem Jahr (31. März bis 7. April in Plymouth/USA) wieder in der Top-Division.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung