Eishockey

Berlin trotz Niederlage auf Weg in Pre-Playoffs

SID
Uwe Krupp musste eine Niederlage seines Team mitansehen
© getty

Die Eisbären Berlin haben in der DEL eine bittere Niederlage kassiert, den Abstand zum direkten Konkurrenten Düsseldorfer EG im Kampf um die Pre-Playoffs jedoch um einen Punkt ausgebaut. Während die Hauptstädter beim Schlusslicht Krefeld Pinguine mit 2:3 (0:0, 0:1, 2:1, 0:1) nach Verlängerung unterlagen, verloren die Rheinländer beim ERC Ingolstadt mit 2:7 (1:1, 1:3, 0:3).

In der Tabelle belegt Berlin zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde mit 62 Punkten Platz zehn und damit den letzten Pre-Playoff-Rang. Düsseldorf liegt vier Punkte dahinter. Auf Rang zwölf stehen die Iserlohn Roosters (55 Punkte), die bei den bereits für das Playoff-Viertelfinale qualifizierten Nürnberg Ice Tigers mit 4:5 (0:2, 2:1, 2:2) verloren.

In der Spitzengruppe kassierte der Tabellenvierte Kölner Haie eine 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)-Niederlage bei Vizemeister Grizzlys Wolfsburg und gerät im Kampf um die beste Ausgangslage für die Play-offs unter Druck. Köln war - wie auch Wolfsburg - zuvor bereits für das Viertelfinale der K.o.-Runde qualifiziert gewesen.

Alle Eishockey-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung