Eisbären: Spieler und Co-Trainer sollen kommen

SID
Freitag, 20.01.2017 | 11:36 Uhr
Uwe Krupp soll Verstärkung erhalten
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Rekordmeister Eisbären Berlin darf noch in dieser bislang enttäuschenden Saison in der DEL auf Verstärkungen hoffen. Eigner Philip Anschutz gab nach einem Treffen mit Geschäftsführer Peter John Lee grünes Licht für Neuverpflichtungen und einen neuen Co-Trainer für Headcoach Uwe Krupp.

"Ein oder zwei neue Spieler" wolle der krisengeplagte Klub schon in der kommenden Woche präsentieren, sagte Lee. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Position des Mittelstürmers. Zudem wollen die Eisbären ihrem Trainer, der angesichts von zuletzt sieben Niederlagen in Folge unter Druck geraten war, einen zweiten Assistenten an die Seite stellen. Die B.Z. berichtete, dass der neue Mann aus dem Trainerstab von NHL-Klub Los Angeles Kings kommen soll.

Lee deutete an, dass er bei Klubeigner Anschutz große Überzeugungsarbeit hatte leisten müssen: "Wenn man mit dem gleichen Geld sieben Meistertitel geholt hat, ist es schwer nachzuvollziehen, warum man plötzlich mehr Geld haben will."

Der große Umbruch wird aber erst zur neuen Saison stattfinden, wenn mehrere Verträge auslaufen. Auch die Perspektive von Spielern mit bestehenden Verträgen soll genau analysiert werden. "Wenn nötig sollen im Sommer auch ein oder zwei Verträge von Spielern, die keine Leistungen bringen, aufgelöst werden", sagte Lee.

Eisbären Berlin im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung