Eishockey

München gewinnt Topspiel bei den Grizzlys

SID
Red Bull München gewann das Topspiel gegen Wolfsburg

Meister Red Bull München hat mit einem Sieg im Topspiel der DEL seine ohnehin komfortable Tabellenführung ausgebaut. Die Bayern siegten in einer Neuauflage des Vorjahresfinals bei den Grizzlys Wolfsburg mit 4:3 nach Verlängerung und haben nunmehr neun Punkte Vorsprung auf Platz zwei, den am Sonntag die Nürnberg Ice Tigers eroberten.

Die Nürnberger gewannen das Verfolgerduell gegen die zuvor viertplatzierten Augsburger Panther mit 3:2 und sind mit nun 50 Zählern gemeinsam mit Wolfsburg (50) erster Verfolger der Münchner.

Daneben kehrten die Adler Mannheim und die Kölner Haie nach zuvor zwei Niederlagen in Serie in die Erfolgspur zurück. Die Mannheimer sind nach einem 5:2 bei den Krefeld Pinguinen mit 48 Punkten nun Tabellenvierter, die Kölner (46) nach einem 3:1 gegen Tabellenschlusslicht Schwenninger Wild Wings -sechster.

Berlin schlägt die DEG

Die Eisbären Berlin feierten derweil bei der Düsseldorfer EG einen klaren 3:0-Erfolg und verbesserten sich mit 44 Punkten auf Platz sieben. Die Berliner liegen damit knapp vor dem ERC Ingolstadt (43), der die Iserlohn Roosters (32) mit 4:3 besiegte.

Keith Aucoin (10.) und Konrad Abeltshauser (28.) hatten München im Topspiel zunächst zweimal in Führung gebracht, Brent Aubin (14.) und Robbie Bina (39.) jeweils ausgeglichen. Im Schlussdrittel egalisierte dann Michael Wolf (53.) die erste Wolfsburger Führung durch Fabio Pfohl (51.). In der Verlängerung markierte Deron Quint nach 3:29 Minuten den entscheidenden Treffer für die Gäste.

Für Nürnberg erzielten Steve Reinprecht (9.), Marco Pfleger (20.) und Sasa Martinovic (23.) die Tore zum Sieg, Ben Hanowski (17.) und David Stieler (48.) trafen bei Augsburg. Mannheim drehte durch Tore von Chad Kolarik (25.), Mathieu Carle (34.), Carlo Colaiacovo (17./59.) und Luke Adam (44.) die anfängliche Krefelder Führung durch Mikko Vaionen (12.). Für die Gastgeber traf zudem Marco Rosa (49.).

Am Abend siegten die Fischtown Pinguins bei den Straubing Tigers 5:2.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung