Mittwoch, 30.11.2016

Straubing Tigers bremsen Eisbären überraschend mit 2:1 aus

Eishockey: Berliner Aufholjagd erneut gestoppt

Die Eisbären Berlin sind bei ihrer Aufholjagd in der DEL erneut eingebremst worden. Der Hauptstadt-Klub unterlag gegen den bis dato Tabellenvorletzten Straubing Tigers überraschend mit 1:2 nach Verlängerung.

Damit kassierten die Eisbären wie schon vor zwei Wochen nach zwei Siegen in Serie wieder eine Niederlage und bleiben im Tabellenmittelfeld stecken.

Derek Whitmore (16.) hatte Straubing zunächst in Führung gebracht, Kyle Wilson (24.) für die Eisbären im zweiten Drittel ausgeglichen. In der Verlängerung sorgte dann der Kanadier Dylan Yeo bereits nach 23 Sekunden für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Die DEL im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Christof Kreutzer ist nicht mehr Trainer der DEG

DEG trennt sich von Trainer Kreutzer

Sieben Spielerinnen vom ESC Planegg fahren für Deutschland zur WM

Mission Klassenerhalt: DEB mit sieben Meisterinnen zur Frauen-WM

James Bettauer bleibt bei den Straubing Tigers

Bettauer bleibt in Straubing


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.