Nach Hit gegen Finnland: Aaron Ekblad reist verletzt ab

Team Nordamerika muss auf Ekblad verzichten

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 11:26 Uhr
Nach Hit gegen Finnland: Ekblad reist verletzt ab
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Live
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Team Nordamerika muss für den Rest des World Cup of Hockey auf Aaron Ekblad verzichten. Der Verteidiger kassierte beim Auftaktspiel gegen Finnland (4:1) einen heftigen Hit von Leo Komarov und reist vorzeitig zurück zu den Florida Panthers, bei denen weitere Untersuchungen stattfinden werden.

"Obwohl Aaron gerne beim Team geblieben wäre, respektieren wir die Entscheidung, sich in Florida weiteren Untersuchungen zu unterziehen", heißt es in einem Statement des U23-Teams. Der Ausfall wiegt indes schwer: "Aaron war ein sehr wichtiger Teil unserer Defensive und ein Führungsspieler. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Genesung."

Damit war der Einsatz gegen Finnland im Auftaktspiel der einzige Einsatz für Ekblad beim World Cup of Hockey. Schon bei der 3:4-Niederlage gegen Russland am Montag konnte der 20-Jährige seinem Team nicht mehr helfen. Die Verantwortlichen sprechen von einer Verletzung am Oberkörper, einige Quellen berichten aber auch von einer leichten Gehirnerschütterung.

Team Nordamerika hat am Mittwochabend trotz der Niederlage gegen Russland das Ticket für das Halbfinale in eigener Hand. Mit einem Sieg gegen Schweden, das die ersten beiden Gruppenspiele gegen Finnland und Russland gewonnen hat, wäre Nordamerika sicher für die Vorschlussrunde qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung