Kantersieg für Titelverteidiger Kanada

Fehlstart für Gastgeber Russland

SID
Freitag, 06.05.2016 | 22:05 Uhr
Die Spieler lieferten sich ein heißes Duell
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Gastgeber Russland hat bei der Eishockey-WM einen bösen Fehlstart hingelegt. Die mit etlichen NHL- und KHL-Stars gespickte Sbornaja unterlag am ersten Tag der Titelkämpfe in Moskau Tschechien überraschend mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1).

Kanada startete seine Mission Titelverteidigung dagegen mit einem überzeugenden Sieg gegen die USA. Der Olympiasieger setzte sich im Auftaktspiel der Titelkämpfe in der Deutschland-Gruppe B gegen das US-Team deutlich mit 5:1 (2:1, 1:0, 2:0) durch.

Wenig später tat der zweimalige Weltmeister Finnland dem deutschen Team, das auf Frankreich trifft, einen Gefallen. Die Finnen schlugen Weißrussland mit 6:2 (0:0, 4:1, 2:1). Die Weißrussen gelten als ein Hauptkonkurrent der DEB-Auswahl im Kampf um den Viertelfinalplatz. In der Vorrundengruppe A ließ Turniermitfavorit Schweden beim mühsamen 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen Lettland überraschend einen Punkt liegen.

Das mit NHL-Stars gespickte Team Canada war in der Jubileiny-Halle von St. Petersburg durch einen Treffer von Patrick Maroon nach fünf Minuten in Rückstand geraten, doch Taylor Hall (6.) und Brandon Gallagher (9.) schlugen für die Ahornblätter sofort zurück. Matt Duchene (32.), Boone Jenner (46.) und Brad Marchand (53.) stellten mit ihren Treffern den Endstand her.

Die Eishockey-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung