DEL: Hamburg Freezers ziehen sich aus DEL zurück

Hamburg Freezers: Rückzug aus DEL

SID
Mittwoch, 18.05.2016 | 11:52 Uhr
Die Hamburg Freezers bekamen ihre Lizenz im Sommer 2002 von den Munich Barons
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Hamburg Freezers ziehen sich aus der DEL zurück. Wie die Anschutz Entertainment Group (AEG), Eigentümer des Klubs, am Mittwoch bekannt gab, beantragen die Hanseaten "nach derzeitigem Stand" keine Lizenz für die DEL-Saison 2016/17. Der AEG, auch Eigner der Eisbären Berlin, war es laut eigenen Angaben nicht gelungen, einen Käufer für die Freezers zu finden.

"Trotz unseres soliden Engagements und eines stetigen Investments über die letzten 14 Jahre in Hamburg sehen wir uns weiterhin zahlreichen Schwierigkeiten ausgesetzt, die aus dem Besitz zweier Eishockey-Teams in ein und derselben Liga resultieren", sagte Anschutz-Europa-Geschäftsführer Tom Miserendino.

Seit dem Jahr 2011 habe sich sein Team um einen Verkauf der Freezers bemüht. "Der Besitz von zwei Eishockey-Teams in derselben Liga stellt sich nicht mehr als gangbarer Weg dar, was bedauerlicherweise zu dieser schwierigen Entscheidung geführt hat", so Miserendino: "Für eine Entscheidung wie diese gibt es nie einen passenden Zeitpunkt, aber wir glauben, dass es im Interesse der gesamten Liga ist, diese jetzt zu vollziehen, bevor die Planungen für die Saison 2016/2017 zu weit fortgeschritten sind."

Der Antrag für die DEL-Lizenz Saison 2016/17 muss bis zum 24. Mai eingereicht werden. Die Anschutz-Gruppe erklärte, sie beabsichtige nicht, diese für die Freezers zu beantragen. Allerdings gibt es eine Hintertür: Sollte sich bis dahin ein passender Käufer finden, wäre ein Fortbestehen des Hamburger Eishockey-Teams möglich.

Die Freezers waren zur Saison 2002/03 aus den Munich Barons hervorgegangen. Sie sind das zweite Projekt neben dem HSV Hamburg, das in der Hansestadt in der heutigen Barclaycard-Arena angesiedelt wurde, und im Jahr 2016 den Betrieb einstellen musste.

Die Hamburg Freezers im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung