Nach Freezers-Aus: Fischtown Pinguins stehen bereit

Bremerhaven hofft auf DEL-Startplatz

SID
Mittwoch, 25.05.2016 | 11:08 Uhr
Dimitri Kotschnew und die Freezers konnten nicht gerettet werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Nach dem Aus der Hamburg Freezers machen sich die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven Hoffnung auf den freigewordenen Platz in der DEL. Wie der Klub aus der DEL 2 am Mittwoch bestätigte, haben die Pinguins fristgerecht einen Lizenzantrag in der Ligenzentrale in Neuss hinterlegt.

"Niemand sollte sich über das sportliche Aus eines Klubs freuen, und diesen Umstand möchten auch wir noch einmal deutlich unterstreichen", sagte Teammanager Alfred Prey: "Festzustellen bleibt aber auch, dass, wenn es einen freien Platz zu belegen gibt, wir diese Chance ergreifen müssen. Diesen Schritt sind wir unserer Stadt und unseren Fans schuldig."

Laut Informationen von Radio Bremen sind die Fischtown Pinguins der einzige Klub aus der zweiten Liga, der einen fristgerechten Antrag für einen Start in der DEL gestellt hat. Die Anschutz Entertainment Group (AEG), Klub-Besitzer der Freezers, hat keine Lizenz für die Hanseaten für die kommende Spielzeit in der höchsten deutschen Eishockey-Liga beantragt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung