Dienstag, 10.05.2016

Eishockey-WM: Frankreich schlägt Aufsteiger Ungarn

Frankreich weiter vor dem DEB-Team

Die französische Nationalmannschaft bleibt ein ernsthafter Konkurrent für Deutschland im Kampf um den Einzug ins WM-Viertelfinale. Frankreich schlug in seinem dritten Gruppenspiel am Dienstag in St. Petersburg Aufsteiger Ungarn mit 6:2 (2:1, 1:0, 2:1).

Frankreich ließ Ungarn im dritten Gruppenspiel keine Chance
© getty
Frankreich ließ Ungarn im dritten Gruppenspiel keine Chance

Damit haben die Franzosen wieder einen Punkt mehr auf dem Konto als die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes.

In der Vorrundengruppe A erkämpfte sich die Schweiz ein 3:2 (0:2, 0:0, 2:0, 1:0) nach Verlängerung gegen Dänemark. Der nur schwach in die WM gestartete Vizeweltmeister von 2013 bleibt damit im Rennen um die Plätze für die K.o.-Runde. Auch Norwegen darf sich nach dem 4:2 (1:1, 2:1, 1:0) gegen Aufsteiger Kasachstan Hoffnungen aufs Viertelfinale machen.

Alles zur Eishockey-WM auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Sturm und sein Team eröffnen die Heim-EM gegen die USA

Deutschland startet in Köln gegen USA

Conor McDavid erzielte den Führungstreffer für die Kanadier

Kanada gewinnt WM-Gold in Russland

Mikko Koivu (Foto) und Antti Pihlström sorgten mit einem Doppelschlag ifür die Entscheidung

Slowakei droht Vorrunden-Aus


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.