Nach überraschendem Play-off-Aus

Sechs Eisbären-Spieler verlassen Berlin

SID
Samstag, 02.04.2016 | 17:11 Uhr
Die Eisbären Berlin im Spiel gegen die Adler Mannheim
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nach dem überraschenden Aus im Play-off-Viertelfinale der DEL haben die Eisbären Berlin den Abschied von sechs Profis verkündet. Neben Torwart Kevin Nastiuk verlassen Verteidiger Henry Haase sowie die Stürmer Petr Pohl, TJ Mulock, Shuhei Kuji und Mark Bell den Klub.

Von allen Abgängen stand Mulock am längsten im Profikader der Eisbären. Er war 2009 nach Berlin gewechselt, gewann drei Meisterschaften und bestritt 329 DEL-Spiele (85 Tore).

Bell wird seine Karriere nach Auftritten unter anderem in der NHL und der DEL beenden, die übrigen Profis schließen sich anderen Klubs an.

Alles zu den Eisbären Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung