Montag, 04.04.2016

Zwei Neuverpflichtungen nach Playoff-Aus

Iserlohn holt Fischer und Rome

Die Iserlohn Roosters haben ihre ersten beiden Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht. Neun Tage nach dem Ausscheiden im Play-off-Viertelfinale gegen die Nürnberg Ice Tigers gab das Team aus dem Sauerland die Verpflichtung von Verteidiger Christopher Fischer und Angreifer Ashton Rome bekannt.

Christopher Fischer (r.) wird nächste Saison das Trikot der Roosters tragen
© getty
Christopher Fischer (r.) wird nächste Saison das Trikot der Roosters tragen

Fischer wechselt vom noch amtierenden Meister Adler Mannheim an den Seilersee, Rome ging zuletzt für die Schwenninger Wild Wings auf Torejagd.

"Wir glauben mit beiden Spielern die Entwicklung unserer Mannschaft vorantreiben zu können und sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, ihr Talent an den Seilersee zu holen", sagte Roosters-Manager Karsten Mende.

Fischer, der in 33 Partien für das DEB-Team Länderspielerfahrung gesammelt hatte, unterzeichnete einen Dreijahresvertrag. Der Kanadier Rome, mit 32 Punkten drittbester Scorer der Schwenninger in der abgelaufenen Saison, kommt zunächst für eine Spielzeit.

Alles zur DEL

Das könnte Sie auch interessieren
Christof Kreutzer ist nicht mehr Trainer der DEG

DEG trennt sich von Trainer Kreutzer

Sieben Spielerinnen vom ESC Planegg fahren für Deutschland zur WM

Mission Klassenerhalt: DEB mit sieben Meisterinnen zur Frauen-WM

James Bettauer bleibt bei den Straubing Tigers

Bettauer bleibt in Straubing


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.