Eishockey

Hopp feiert Red Bull: "Vorbildlich"

Von SPOX
Daniel Hopp ist der Geschäftsführer der Adler Mannheim
© getty

Der EHC Red Bull München hat sich mit einem 4:0-Sweep gegen die Grizzlys Wolfsburg erstmals in seiner Geschichte zum DEL-Meister gekrönt. Daniel Hopp, der Geschäftsführer der Adler Mannheim, lobt die Bullen für ihre Arbeit - vor allem in Sachen Nachwuchs.

"Es ist davon auszugehen, dass München in Zukunft immer ein Kandidat für die Meisterschaft sein wird und eine hochklassige Mannschaft ins Rennen schickt", sagte der Sohn von Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp, der 2015 mit den Mannheimern Meister wurde, der Sport Bild.

Vor allem die 2014 eröffnete Fußball- und Eishockey-Akademie in Liefering bei Salzburg spräche für die Langfristigkeit des Red-Bull-Projekts. Unter der Leitung des früheren Nationaltorhüters Helmut de Raaf trainieren die Talente in zwei Eishallen, die das ganze Jahr über benutzbar sind.

Das sei "vorbildlich und visionär", erklärte Hopp und erkennt dabei auch einen Vorteil für die Sportart insgesamt: "Das deutsche Eishockey profitiert davon."

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung