USA bennent Kader

Von SPOX
Donnerstag, 03.03.2016 | 17:39 Uhr
Die USA wollen endlich wieder einen Titel
© getty

Die USA hat die ersten 16 Spieler des Kaders für den Eishockey World Cup 2016 in Toronto benannt. Das Team um General Manager Dean Lombardi und Coach John Tortorella will im Sommer in die Fußstapfen des Teams von 1996 treten, als der erste World Cup nach Nordamerika geholt wurde.

In der Favoritenrolle sieht sich Lombardi aber nicht. "Wenn wir realistisch sind, ist Kanada der Maßstab. Sie sind wie immer der Top-Favorit. Wenn wir das Ding also gewinnen wollen, sollten wir besser vorbereitet sein", so der GM gegenüber nhl.com.

Zwölf der nominierten Spieler waren 2014 bei den olympischen Winterspielen in Sotschi dabei, wo man sich im Halbfinale dem späteren Goldmedaillen-Gewinner Kanada beugen musste.

"Wir wollen unseren Stolz wiederherstellen. Wir sind selbstbewusst durch das Turnier gepflügt - und haben dann auf einmal verloren ohne unseren Job erledigt zu haben", kündigt Ryan McDonagh von den New York Rangers repräsentativ für die Olympia-Teilnehmer Wiedergutmachung an.

Insgesamt stehen drei Keeper im Aufgebot, dazu wurden vier Defender und neun Forwards benannt. Zum Kader werden noch drei weitere Verteidiger, sowie vier weitere Offensivspieler stoßen.

Das Aufgebot im Überblick:

Goal: Ben Bishop (Tampa Bay Lightning), Jonathan Quick (Los Angeles Kings), Cory Schneider (New Jersey Devils)

Defense: Dustin Byfuglien (Winnipeg Jets), John Carlson (Washington Capitals), Ryan McDonagh (New York Rangers), Ryan Suter (Minnesota Wild)

Offense: Justin Abdelkader (Detroit Red Wings), Patrick Kane (Chicago Blackhawks), Ryan Kesler (Anaheim Ducks), T.J. Oshie (Washington Capitals), Max Pacioretty (Montreal Canadiens), Zach Parise (Minnesota Wild), Joe Pavelski (San Jose Sharks), Derek Stepan (New York Rangers), Blake Wheeler (Winnipeg Jets)

Alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung