Konstanz auf der Bank

Haie vertrauen weiter Trainer Sundblad

SID
Montag, 18.01.2016 | 10:16 Uhr
Niklas Sundblad steckt mit den Haien derzeit tief in der Krise
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der achtmalige deutsche Meister Kölner Haie wird auch die kommenden beiden Spiele beim EHC München und gegen den deutschen Meister Adler Mannheim mit Chefcoach Niklas Sundblad (43) bestreiten.

"Diese Woche wird es keine Trainerdiskussion geben. Sundblad wird auch am nächsten Wochenende die Mannschaft betreuen", sagte Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger.

Am Sonntag hatten die Haie das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Krefeld Pinguine mit 3:4 verloren. Die Kölner belegen damit den zehnten Platz und drohen möglicherweise, aus den Play-off-Rängen zu fallen. Der Tabellenelfte ERC Ingolstadt hat wie Köln 53 Zähler auf dem Konto.

Galgenfrist dank Derbysieg

Am vergangenen Freitag hatte der KEC das Derby bei der Düsseldorfer EG (3:0) gewonnen und damit dem Schweden Sundblad eine kurze Verschnaufpause verschafft. Durch die erneut schwache Vorstellung gegen den KEV am Sonntag verspielten die Haie aber wieder Kredit und wurden von den Fans ausgepfiffen.

Wieder einmal fehlte den Haien die mannschaftliche Geschlossenheit, das Spiel war von Einzelaktionen geprägt. "Einige Spieler denken nur an ihre persönlichen Statistiken. So etwas geht nicht, wir werden das deutlich ansprechen", wetterte Schönberger.

Alles zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung