DEL

Nürnberg kämpft Iserlohn nieder

SID
Sonntag, 25.10.2015 | 19:20 Uhr
Die Nürnberg Ice Tigers haben gegen die Iserlohn Roosters gewonnen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die Nürnberg Ice Tigers haben in der DEL mit einiger Mühe die Tabellenführung behauptet. Die Franken besiegten am Sonntag im Spitzenspiel Verfolger Iserlohn Roosters mit 4:3 nach Verlängerung und bleiben mit 28 Punkten vor den zweitplatzierten Roosters (26).

Derek Roslin (64.) erzielte den entscheidenden Treffer für die Hausherren, die bereits 1:3 zurückgelegen hatten.

Adler Mannheim, schwach gestartet, rollt das Feld derweil von hinten auf.

Das souveräne 3:0 bei den Augsburger Panthern war der fünfte Sieg des Meisters und Topfavoriten in Serie.

Auf Platz fünf kletterte Red Bull München, das sich bei der Düsseldorfer EG 3:0 durchsetzte. Altmeister DEG ist nur noch Achter.

Die Eisbären Berlin haben indes die Niederlage gegen Mannheim gut weggesteckt.

Eisbären sichern dritten Platz

Zwei Tage nach dem 1:2 beim Titelverteidiger bezwang der vom früheren Bundestrainer Uwe Krupp trainierte einstige Serienmeister am Sonntag die Grizzly Adams Wolfsburg mit 3:2. Die Eisbären sicherten damit den dritten Tabellenplatz vor den Adlern.

Die Kölner Haie unterlagen den Schwenninger Wild Wings 2:3 nach Verlängerung und verloren die Spitze damit vorerst aus den Augen.

Die zu Saisonbeginn noch so starken Straubing Tigers beendeten indes ihre Niederlagenserie: Nach vier Spielen ohne Punktgewinn bezwangen die Bayern die Krefeld Pinguine mit 4:3 nach Verlängerung und liegen auf einem Pre-Play-off-Platz.

Alle Infos zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung