Eishockey

Kaufmann beendet Karriere

SID
Evan Kaufmann absolvierte für Deutschland 17 Länderpsiele
© getty

Der ehemalige Eishockey-Nationalspieler Evan Kaufmann (30) hat seine Karriere überraschend mit sofortiger Wirkung beendet. Dies teilten die Nürnberg Ice Tigers, für die der Deutsch-Amerikaner seit 2012 in der DEL spielte, am Dienstag mit. In der abgelaufenen Saison hatte Kaufmann, der 17 Länderspiele für Deutschland bestritt, in 47 Spielen 28 Skorerpunkte für die Franken erzielt.

"Evan hat mich letzte Woche kontaktiert, dass er nach langer Überlegung zur Entscheidung gekommen ist, die nächste Phase seines Lebens beginnen zu wollen. Wir respektieren diese Entscheidung und wünschen Evan und seiner Familie natürlich alles Gute für die Zukunft", sagte Ice Tigers-Sportdirektor Martin Jiranek. Vor seiner Zeit in Nürnberg war Kaufmann ab 2008 für die Düsseldorfer EG aktiv gewesen.

Kaufmanns Karriere in Deutschland war unter anderem aufgrund seiner jüdischen Herkunft und der Vergangenheit seiner Familie bemerkenswert. Sein in Lösnich an der Mosel geborener Großvater hatte das KZ Stutthof überlebt, seine Urgroßeltern dagegen waren in den Konzentrationslagern in Lodz bzw. Auschwitz ermordet worden.

Evan Kaufmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung