Eishockey

Angeschlagener EV Landshut gerettet

SID
Der EV Landshut muss trotz Kapitalzufuhr in die Oberliga Süd absteigen
© getty

Der finanziell angeschlagene Eishockey-Traditionsverein EV Landshut hat wieder eine Zukunft. Nach dem Lizenzentzug in der DEL 2 sicherte Gesellschafter Rainer Beck durch eine Kapitalzufuhr die Lizenzierung in der Oberliga Süd.

Das gab der zweimalige deutsche Meister am Sonntag bekannt und kündigte an, seine Klage vor dem Schiedsgericht des Deutschen Eishockey­-Bundes gegen den Lizenzentzug in der DEL 2 zurückzuziehen.

Beck erklärte allerdings, er halte es für "unabdingbar, dass die große wirtschaftliche Verantwortung für die LES GmbH auf mehrere Schultern verteilt wird", weswegen er seine Gesellschaftsanteile zur Verfügung gestellt habe.

Kurzfristig werde außerdem ein Treffen zwischen möglichen Gesellschaftern und der Stadt Landshut angepeilt, um eine gemeinsame Basis für eine erfolgreiche Zukunft des Klubs zu schaffen.

Alles zur DEL2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung