Eishockey

USA holen Bronze gegen Tschechien

SID
Mit fünf College-Spielern waren die USA an den Start gegangen
© getty

Die USA haben sich bei der Eishockey-WM nach dem verpassten Finale mit Bronze getröstet. Das junge US-Team mit fünf College-Spielern setzte sich im Duell der Halbfinal-Verlierer in Prag gegen Gastgeber Tschechien mit 3:0 (2:0, 1:0, 0:0) durch und beendete die WM auf einem respektablen dritten Rang.

Nick Bonino (8.), Trevor Lewis (18.) und Charlie Coyle (40.) erzielten im kleinen Finale die Treffer für die USA, die im Halbfinale gegen Rekord-Weltmeister Russland mit 0:4 den Kürzeren gezogen hatten.

Die von NHL-Altstar Jaromír Jágr angeführten Tschechen holten nach der bitteren 0:2-Niederlage in der Vorschlussrunde gegen Kanada nochmal alles aus sich heraus und gaben deutlich mehr Torschüsse ab als der Gegner. Doch am Ende ging der Gastgeber bei der Heim-WM leer aus.

Die WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung