Donnerstag, 23.04.2015

Nach bitterer Final-Pleite

ERC-Coach Huras kündigt Abschied an

Nach der bitteren Final-Niederlage gegen die Adler Mannheim muss sich Vizemeister ERC Ingolstadt wohl nach einem neuen Trainer umsehen. Larry Huras, der die Panther überraschend ins Finale geführt hatte, kündigte nach dem 1:3 in Game 6 seinen Abschied an.

Führte Ingolstadt überraschend ins Finale: Larry Huras
© getty
Führte Ingolstadt überraschend ins Finale: Larry Huras

"Es war für mich eine tolle Erfahrung hier in Ingolstadt", sagte Huras nach dem Spiel gegenüber SPOX in Bezug auf seine Zukunft. Vereinsintern geht man schon länger von einem Abschied des Kanadiers aus.

"Wir werden uns in den nächsten Tagen nochmals zusammensetzen und über die Saison reden. Es war ein Plan für ein Jahr", so Huras weiter.

Zwei Jahre, drei Trainer

Der frühere NHL-Spieler war vor dem ERC erfolgreich in der Schweiz und Frankreich als Trainer aktiv. Mehrere Top-Klubs aus dem Ausland sollen am 59-Jährigen interessiert sein.

Damit bräuchte der Meister von 2014 innerhalb von zwei Jahren den dritten Trainer. Nach dem Titelgewinn im Vorjahr verabschiedete sich Niklas Sundblad.

Laut "Augsburger Allgemeiner" soll Emanuel "Manny" Viveiros, bisher Assistent von Huras, neuer ERC-Coach werden.

Hier gibt's die DEL-Topscorer

Jonas Schützeneder

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.