WM-Zusage von Seidenberg nicht diese Woche

NHL-Angreifer Rieder kommt

SID
Dienstag, 14.04.2015 | 14:40 Uhr
Auf die WM-Zusage von Dennis Seidenberg wird noch gewartet...
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina muss weiter auf die WM-Zusage des früheren Stanley-Cup-Siegers Dennis Seidenberg (Boston Bruins) warten, kann aber zumindest mit NHL-Profi Tobias Rieder von den Arizona Coyotes für die Weltmeisterschaft in Tschechien (1. bis 17. Mai) planen.

Vor den WM-Tests gegen Frankreich in Füssen (16. April, 19.15 Uhr) und Ravensburg (18. April, 20.15 Uhr) sagte der 50-Jährige, dass er in dieser Woche nicht mit einer Entscheidung von Seidenberg rechne, mit dem 33 Jahre alten Verteidiger aber weiter "in Kontakt" bleibe.

Dafür darf sich Cortina schon mal über hochwertigen Zuwachs im Angriff freuen. Der gebürtige Landshuter Rieder erhielt von seiner NHL-Franchise die WM-Freigabe und dürfte der Offensive dringend benötigte Qualität verleihen.

Erstmals mitwirken soll der 22-Jährige, der in seiner ersten Saison in der NHL 13 Tore erzielte, bei den Länderspielen in Dänemark (24. und 25. April). Danach folgt die Generalprobe am 29. April in Berlin gegen Slowenien.

Sulzer sagt ab

Endgültig für die WM abgesagt hat der verletzte frühere NHL-Verteidiger Alexander Sulzer (Köln). Zu Torhüter Rob Zepp (Philadelphia Flyers) gibt es weiterhin ebensowenig Neuigkeiten wie zu dem angeschlagenen Berliner Frank Hördler.

Cortina kündigte noch für Dienstag ein Telefonat mit dem 30 Jahre alten Verteidiger an, um den aktuellen Stand zu besprechen, wie der DEB mitteilte.

Einziger Neuankömmling im Kader für die Spiele gegen Frankreich, am 2. Mai auch WM-Auftaktgegner der DEB-Auswahl, ist Verteidiger Bernhard Ebner (24/Düsseldorf). "Alle hatten genug Zeit, sich einzugewöhnen. Unser Fokus liegt nun voll auf der WM. Wir sind jetzt sehr gespannt auf dementsprechende Leistungen", sagte Cortina, dessen Team alle vier bisherigen WM-Tests verloren hat.

Eishockey im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung