DEB-Coach Cortina mit Rumpfkader vor Turnierstart

Auch Sulzer fällt für WM aus

SID
Sonntag, 12.04.2015 | 10:31 Uhr
Alexander Sulzer spielte von 2010 bis 2014 in der NHL
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Serie der Absagen reißt für Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina nicht ab. Bei der WM in Tschechien (1. bis 17. Mai) muss der Italo-Kanadier auch auf den früheren NHL-Verteidiger Alexander Sulzer von den Kölner Haien verzichten.

Ein Dutzend verletzter Spieler fehlt, auch der frühere NHL-Verteidiger Alexander Sulzer fällt aus, genauso viele WM-Kandidaten kämpfen mit Adler Mannheim und dem ERC Ingolstadt noch um die deutsche Meisterschaft - und der Rest zahlt auf internationalem Eis Lehrgeld.

"Wir haben jeweils im ersten Drittel gut gespielt, es uns dann aber mit individuellen Fehlern schwer gemacht", sagte Cortina nach dem ernüchternden 1:6 im zweiten WM-Test in Espoo beim Vizeweltmeister dem SID. Wie schon beim 0:4 24 Stunden zuvor in Lahti war die dezimierte Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nach couragiertem Beginn spätestens ab dem zweiten Drittel chancenlos. Bezeichnend: Der einzige Treffer auf der Vorbereitungstour für die WM in Tschechien (1. bis 17. Mai) war ein finnisches Eigentor, das dem Berliner Laurin Braun gutgeschrieben wurde.

Vier Niederlagen aus vier Spielen

"Nach einem guten Start haben wir leider den Faden etwas verloren", gab der Nürnberger Patrick Reimer zu: "Wir waren nachher zu weit von unseren Gegenspielern weg und haben zu viele Zweikämpfe verloren." So stehen nach knapp der Hälfte der WM-Testphase vier Niederlagen in vier Spielen zu Buche - allerdings gegen Rekordweltmeister Russland und den "Vize" Finnland.

In den verbleibenden fünf Vorbereitungsspiele werden die Gegner leichter. Am Donnerstag (19.15 Uhr) in Füssen und am Samstag (20.15 Uhr) in Ravensburg trifft die DEB-Auswahl auf Frankreich, am 2. Mai auch erster Kontrahent bei der WM in Prag. Zwei Partien in Dänemark folgen am 24. und 25. April. Wohl erst bei der Generalprobe am 29. April in Berlin gegen Slowenien dürfte Cortina sein WM-Team komplett haben.

Nicht dazu gehören wird der Kölner Verteidiger Sulzer. "Es sieht so aus, als wenn er es nicht schafft", erklärte Cortina. Ob der ebenfalls angeschlagene Berliner Frank Hördler rechtzeitig fit wird, ist fraglich: "Es wird sich in den nächsten Tagen entscheiden."

Wie viele Finalisten dazustoßen, ist noch ebenso offen wie mögliche Verstärkung aus der NHL. Am wahrscheinlichsten ist ein WM-Einsatz von Tobias Rieder, der mit den Arizona Coyotes die Play-offs deutlich verpasst hat. Auch auf Torhüter Rob Zepp (Philadelphia Flyers) hofft Cortina. Beide stehen aber in den nächsten Partien noch nicht zur Verfügung.

NHL-Cracks kommen kurz vor Turnierstart

In Finnland testete Cortina, dessen auslaufender Vertrag nach der WM aller Voraussicht nach nicht verlängert wird, ein neues Defensivsystem. "Der dritte Stürmer hat beim Forechecking etwas mehr Freiheit", erklärte der Italo-Kanadier. Die Umsetzung fand der Bundestrainer "okay", er will damit bei der WM "vielseitig" sein.

Verstärkung aus der NHL erwartet der 50-Jährige erst kurz vor der WM, er hofft vor allem auf Stürmer Tobias Rieder (Arizona Coyotes) und Torwart Rob Zepp (Philadelphia Flyers), die die Playoffs um den Stanley Cup verpasst haben. Bis zum WM-Start am 2. Mai in Prag gegen Frankreich stehen noch zwei Spiele am 24. und 25. April in Dänemark sowie die Generalprobe am 29. April in Berlin gegen Slowenien an.

Alexander Sulzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung