Nach enttäuschender Saison

Eisbären Berlin: Quartett muss gehen

SID
Samstag, 21.03.2015 | 17:28 Uhr
Antti Miettinen muss die Eisbären verlassen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die Eisbären Berlin trennen sich nach der enttäuschenden Saison in der DEL von vier Spielern. Die Verteidiger Casey Borer und Jimmy Sharrow (beide USA) sowie die Stürmer Matt Foy (Kanada) und Antti Miettinen (Finnland) erhalten keine neuen Verträge.

Die Eisbären hatten die Hauptrunde als Neunter beendet, in den Pre-Play-offs kam das Aus gegen die Nürnberg Ice Tigers (1:2).

"Nach einer Saison wie der vergangenen muss es Veränderungen im Kader geben. Alle vier Jungs haben viel für die Eisbären eingesetzt, aber wir müssen nach vorne schauen", sagte Geschäftsführer Peter John Lee. Sharrow und Foy wurden mit Berlin Meister.

Alle Infos zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung