Niederlage bei Dreiländerturnier

DEB-Team unterliegt Slowakei

SID
Donnerstag, 05.02.2015 | 19:17 Uhr
Pat Cortina sah eine schwache Leistung seiner Mannschaft
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Für die deutsche Nationalmannschaft hat das WM-Jahr mit einem Rückschlag begonnen. Das verjüngte Team von Bundestrainer Pat Cortina unterlag zum Auftakt des Dreiländerturniers in Banska Bystrica dem Gastgeber Slowakei mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). Im zweiten Spiel am Freitag trifft die deutsche Auswahl auf die Schweiz.

Justin Krüger (48.) vom SC Bern erzielte erst im Schlussdrittel den Ehrentreffer für die Gäste. Ladislav Nagy hatte die Slowakei bereits nach 29 Sekunden in Führung gebracht, Libor Hudacek (28.), Michal Sersen (39.) und Marcel Hascak (42.) erhöhten für den Weltmeister von 2002.

Cortina zollte dem Gegner Respekt: "Sie haben eine sehr starke Mannschaft mit vielen erfahrenen Spielern aus ganz Europa. Sie waren die klar bessere Mannschaft, da gibt es keine Ausrede." Sein junges Team habe aber viel lernen können. "Leider hat es länger gedauert als gedacht, bis wir ins Spiel gekommen sind. Als wir verstanden haben das Tempo mitzugehen, war es schon zu spät", sagte der 50-Jährige.

Top-Akteure fehlen

Bei den ersten Testspielen des Jahres kann Cortina knapp drei Monate vor Beginn der Endrunde in Prag (1. bis 17. Mai) allerdings nicht seine besten Spieler aufs Eis schicken. Viele Leistungsträger, die im November noch den Deutschland-Cup gewonnen hatten, pausieren in Absprache mit den Klubs. Dadurch rückten die Talente Nicolas Krämmer (Hamburg), Marius Möchel und Leonhard Pföderl (beide Nürnberg) in den Kader.

Sein Comeback gab Alexander Sulzer (Köln). Der NHL-erfahrene Verteidiger stand erstmals seit fünf Jahren wieder im Dress der Nationalmannschaft auf dem Eis, konnte die Niederlage aber auch nicht abwenden.

Das DEB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung