Sonntag, 15.02.2015

Haie bangen nach Niederlage beim Meister um Playoffs

Mannheim gewinnt zweites Topspiel

Adler Mannheim hat auch das zweite Spitzenspiel innerhalb von drei Tagen gewonnen und wird höchstwahrscheinlich als Nummer eins der DEL in die Playoffs gehen. Der Rekordmeister gewann zwei Tage nach dem 3:2 bei Meister ERC Ingolstadt auch beim Tabellenzweiten EHC München 3:1. Der Vorsprung auf München (2.) und Ingolstadt (3.) beträgt fünf Spieltage vor Abschluss der Punkterunde elf Zähler (97:86).

Frank Mauer und die Adler Mannheim besiegten am Wochenende Ingolstadt und München
© getty
Frank Mauer und die Adler Mannheim besiegten am Wochenende Ingolstadt und München
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ingolstadt hat die Niederlage gegen Mannheim gut weggesteckt und mit einem 5:3 gegen die Kölner Haie zum zweiten Platz aufgeschlossen.

Der Vize-Meister aus Köln fiel dadurch sogar aus den Pre-Playoff-Rängen - die Krefeld Pinguine zogen durch ein 3:2 nach Verlängerung gegen die Hamburg Freezers vorbei.

Der frühere Serienmeister Eisbären Berlin (74 Punkte) feierte im Kampf um den direkten Viertelfinal-Einzug einen weiteren wichtigen Sieg.

DEL - 52. Spieltag
DEL - 51. Spieltag

Straubing überrascht Roosters

Zwei Tage nach dem 6:4 gegen die Augsburger Panther schlug die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp am 47. Spieltag auch die Ice Tigers Nürnberg 3:2 nach Penaltyschießen - da die nun fünftplatzierte Düsseldorfer EG (79) allerdings 3:1 gegen die Grizzly Adams Wolfsburg gewann, wird es eng.

Sechster sind seit Sonntag die Iserlohn Roosters (77 Punkte), die überraschend beim Vorletzten Straubing Tigers mit 1:4 verloren und somit um ihre Playoff-Teilnahme zittern müssen.

Das gilt trotz der Niederlage in Krefeld noch nicht für die Freezers (81 Punkte). Im Kellerduell bezwangen die Augsburger Panther das Schlusslicht Schwenninger Wild Wings 5:2.

Die DEL in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Straubing Tigers: Sebastian Vogel kommt von Vizemeister Gritzzlys Wolfsburg

Straubing holt Goalie Vogl aus Wolfsburg

Trainer Marco Sturm konnte mit dem DEB-Team einen Sieg feiern

7:4 gegen Tschechien: Achtungserfolg für DEB-Auswahl

Devin Setoguchi schließt sich den Mannheimer Adlern an

Mannheim verpflichtet Ex-NHL-Star Setoguchi


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.