DEL, 36. Spieltag

Adler verlieren in Nürnberg

SID
Dienstag, 06.01.2015 | 22:02 Uhr
Danny Richmond und die Mannheimer kassierten eine bittere Niederlage
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Tabellenführer Adler Mannheim hat sich am 36. Spieltag der DEL eine Niederlage geleistet. Der Spitzenreiter unterlag bei den Nürnberg Ice Tigers 0:4 (0:1, 0:1, 0:2), bleibt aber weiterhin souverän Erster.

Hinter Mannheim rückte der EHC München durch einen 5:2 (2:0, 1:2, 2:0)-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings auf Rang zwei vor, die Hamburg Freezers unterlagen Schlusslicht Straubing Tigers überraschend 3:6 (0:2, 3:2, 0:2).

Die beiden rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG und Kölner Haie gehen unterdessen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das Winter Game am Samstag in der Düsseldorfer Fußball-Arena. Die DEG siegte 4:3 (0:0, 2:1, 1:2) nach Penaltyschießen gegen den zuletzt starken DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin, die Haie verloren bei den Krefeld Pinguinen 0:3 (0:3, 0:0, 0:0).

Penaltyschießen in Ingolstadt

Zudem siegten die Grizzly Adams Wolfsburg 3:2 (1:2, 1:0, 1:0) bei den Augsburger Panthern, der ERC Ingolstadt unterlag den Iserlohn Roosters 3:4 (0:0, 1:0, 2:3, 0:0) im Penaltyschießen.

Für Nürnberg, das sich durch den Sieg gegen Mannheim Rang zehn sicherte, trafen Jason Jaspers, Patrick Reimer, Yasin Ehliz und Marc El-Sayed. München durfte sich bei David Meckler (2), Daniel Sparre, Michael Wolf und Francois Méthot bedanken.

In der turbulenten Partie in Straubing erzielten Thomas Brandl (2), Sandro Schönberger, Dylan Yeo, Harrison Reed und Karl Stewart die Treffer für das Schlusslicht. Tore von Philippe Dupuis, Kevin Clark und Martin Sertich konnten die Hamburger Niederlage nicht verhindern.

Alle Infos zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung