Mannheim schlägt Düsseldorf

Meister Ingolstadt verliert in Berlin

SID
Dienstag, 30.12.2014 | 22:03 Uhr
Antti Miettinen schoss Berlin zum Overtime-Sieg
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der deutsche Meister ERC Ingolstadt sucht in der DEL weiter seine Form. Am 33. Spieltag unterlag der Titelverteidger 2:3 (2:0, 1:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung bei DEL-Rekordchampion Eisbären Berlin und kassierte damit die dritte Pleite in Folge. Die Hauptstäder fanden zwei Tage nach der ersten Niederlage unter Coach Uwe Krupp (3:5 bei den Iserlohn Roosters) in die Erfolgsspur zurück.

In der Tabelle belegt Ingolstadt trotz vier Niederlagen aus den vergangenen fünf Begegnungen weiter den vierten Rang (57 Punkte), die Eisbären sind Fünfter (56). Souverän an der Spitze liegen weiter die Adler Mannheim. Der sechsmalige Meister kam bei der Düsseldorfer EG zu einem 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) und führt die deutsche Eliteklasse mit nunmehr 76 Punkten mit großem Vorsprung an.

Erster Verfolger der Mannheimer sind die Hamburg Freezers (64), die die Nürnberg Ice Tigers mit 4:1 (1:0, 0:0, 2:1) in die Schranken wiesen.

Ein Erfolgserlebnis feierte der zuletzt schwächelnde EHC München (63). Im Duell mit den Augsburger Panthern setzte sich das Team von Trainer Don Jackson 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) durch.

Die Krefeld Pinguine mussten sich den Iserlohn Roosters 2:4 (1:2, 0:1, 1:1) geschlagen geben. Die Kölner Haie gewannen bei den Grizzly Adams Wolfsburg 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Im Tabellenkeller gelang Schlusslicht Straubing Tigers durch ein 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) gegen die Schwenninger Wild Wings ein seltenes Erfolgserlebnis.

Alle Infos zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung