DEL - 18. Spieltag

Spitzenreiter kassiert erste Heimpleite

SID
Sonntag, 16.11.2014 | 20:09 Uhr
Glen Metropolit und Matthias Plachta kassierten mit den Adlern die erste Heimpleite der Saison
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Tabellenführer Adler Mannheim hat am 18. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die erste Heimniederlage kassiert. Gegen Meister ERC Ingolstadt unterlagen die Adler 2:4 (0:2, 1:0, 1:2). Aaron Brocklehurst, Jean-Francois Boucher (2) und Petr Taticek trafen für den ERC, Matthias Plachta und Daniel Richmond konnten jeweils nur verkürzen.

Verfolger EHC Red Bull München konnte den Ausrutscher nicht nutzen und unterlag den Hamburger Freezers 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). So bleibt es bei fünf Punkten Rückstand der Münchner (37) auf Mannheim (42). Für Hamburg trafen Morten Madsen (16.), Kevin Clark (22.) und Thomas Oppenheimer (58.).

Hier gibt's alle Spiele im RE-LIVE

DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin erreichte dagegen den zweiten Sieg nacheinander. Gegen die Grizzly Adams Wolfsburg gewann der Hauptstadtklub 1:0 (1:0, 0:0, 0:0), Antti Miettinen erzielte bereits nach 25 Sekunden den einzigen Treffer der Partie.

Haie landen kleinen Befreiungsschlag

Im Kampf um die Play-off-Plätze verbuchten die Iserlohn Roosters einen klaren 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)-Sieg bei den Augsburg Panthern und bleiben Fünfter vor den Freezers. Siebter sind die Krefeld Pinguine trotz des 2:3 (0:0, 2:1, 0:2) bei den Nürnberg Ice Tigers.

Auf Rang acht liegt Altmeister Düsseldorfer EG nach dem 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) bei den Schwenninger Wild Wings, die damit bereits das achte Spiel in Serie verloren.

Im Tabellenkeller schafften die Kölner Haie nach zuletzt drei Niederlagen in Serie einen kleinen Befreiungsschlag. Beim Schlusslicht Straubing Tigers setzte sich der Tabellenvorletzte 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) durch.

Die DEL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung