Freitag, 17.10.2014

Jerome Flaake im Interview

"Udo Lindenberg ist ein geiler Typ"

Jerome Flaake gehört nicht nur zu den besten Stürmern der DEL, der 24-Jährige ist auch einer der interessantesten Typen im deutschen Eishockey. Ronny über seinen Versuch bei DSDS, seine Leidenschaft für Sportwagen und den Katastrophen-Start seiner Hamburg Freezers.

Jerome Flaake kommt in bisher 10 Saisonspielen auf 5 Tore und 6 Assists
© fishing4
Jerome Flaake kommt in bisher 10 Saisonspielen auf 5 Tore und 6 Assists

SPOX: Jerome, oder soll ich gleich Ronny sagen? Wo kommt Ihr Spitzname eigentlich her?

Jerome Flaake: Alex Barta hat ihn mir verpasst, als er noch bei den Freezers spielte. Ich bin ja im Osten geboren, wo Ronny ein typischer Name ist. Also kam Alex irgendwann drauf, mich Ronny zu nennen und fand das lustig. Seitdem bekomme ich ihn nicht mehr los.

SPOX: Was viele nicht wissen, Ronny wollte mal Sänger werden...

Flaake: (lacht) Na ja, wir wollen mal nicht übertreiben. Aber ich weiß natürlich, worauf Sie anspielen. Ich habe einmal beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" mitgemacht. Ich bin mit einem Kumpel und zwei Mädels von Augsburg nach München gefahren. Die Mädels haben es, wie man sie so kennt, etwas ernster genommen als wir und haben geweint, als sie nicht weitergekommen sind. Wir Jungs wollten dagegen einfach nur unseren Spaß haben. Ich habe "Der Weg" von Herbert Grönemeyer gesungen, aber es hat leider nicht gereicht. Ich weiß auch nicht, warum die mich nicht weitergelassen haben. (lacht)

Die Top 10 der DEB-Rekordnationalspieler
Platz 1: Udo Kießling - 320 Länderspiele, 44 Tore
© Imago
1/10
Platz 1: Udo Kießling - 320 Länderspiele, 44 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl.html
Platz 2: Dieter Hegen - 290 Länderspiele, 111 Tore
© Imago
2/10
Platz 2: Dieter Hegen - 290 Länderspiele, 111 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=2.html
Platz 3: Lorenz Funk sen. - 225 Länderspiele, 57 Tore
© Imago
3/10
Platz 3: Lorenz Funk sen. - 225 Länderspiele, 57 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=3.html
Platz 4: Gerhard Truntschka - 215 Länderspiele, 51 Tore
© Imago
4/10
Platz 4: Gerhard Truntschka - 215 Länderspiele, 51 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=4.html
Platz 5: Erich Kühnhackl - 211 Länderspiele, 131 Tore
© Imago
5/10
Platz 5: Erich Kühnhackl - 211 Länderspiele, 131 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=5.html
Platz 6: Andreas Niederberger - 210 Länderspiele, 15 Tore
© Getty
6/10
Platz 6: Andreas Niederberger - 210 Länderspiele, 15 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=6.html
Platz 7: Alois Schloder - 206 Länderspiele, 87 Tore
© Imago
7/10
Platz 7: Alois Schloder - 206 Länderspiele, 87 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=7.html
Platz 8: Rainer Philipp - 199 Länderspiele, 90 Tore
© Imago
8/10
Platz 8: Rainer Philipp - 199 Länderspiele, 90 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=8.html
Platz 9: Daniel Kreutzer - 193 Länderspiele, 36 Tore
© Getty
9/10
Platz 9: Daniel Kreutzer - 193 Länderspiele, 36 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=9.html
Platz 10: Jürgen Rumrich - 182 Länderspiele, 27 Tore
© Getty
10/10
Platz 10: Jürgen Rumrich - 182 Länderspiele, 27 Tore
/de/sport/diashows/deb-rekordnationalspieler/die-meisten-laenderspiele-fuer-deutschland-udo-kiessling-dieter-hegen-erich-kuehnhackl,seite=10.html
 

SPOX: Wie sieht es denn mit Ihrem persönlichen Musikgeschmack aus, was hören Sie gerne?

Flaake: Ich habe mal Udo Lindenberg getroffen. Das ist ein richtig geiler Typ, ein klasse Mensch, dessen Musik ich auch unheimlich gerne höre.

SPOX: Was noch? Die Fußball-Nationalmannschaft war ja jetzt im WM-Sommer auf dem Helene-Fischer-Trip.

Flaake: Helene Fischer ist ja auch durchaus vorzeigbar. (lacht) Und sie macht auch tolle Musik, klar. Ich habe alles Mögliche auf meinem Smartphone gespeichert, ich höre querbeet eigentlich alles, ich mag vor allem alles, was in die Hip-Hop-Richtung geht.

SPOX: Neben der Musik sollen Autos eine Ihrer großen Leidenschaften sein. Stimmt das?

Flaake: Oh ja, absolut. Ich liebe Sportwagen und deren Sound. Das ging bei mir schon mit Matchbox-Autos los, die wollte ich alle haben. Ich hatte später dann mal einen Ford Fokus RS mit 305PS in einem "perversen" Grün - wie dann geschrieben wurde. (lacht) Der war zugegeben ziemlich extravagant. Jetzt fahre ich einen SUV, etwas dezenter, aber auch ein toller Wagen. Formel 1 im TV zu schauen, finde ich zwar irgendwie langweilig, aber ich könnte mich den ganzen Tag an die Rennstrecke stellen, bei einem 24-Stunden-Rennen zum Beispiel, und Autos anschauen, mich fasziniert es einfach. Und selbst Gas zu geben natürlich auch. Mein Traum-Auto ist ein Lamborghini Murcielago LP 670.

SPOX: Okay, um sich diesen Traum zu erfüllen, müssen Sie wahrscheinlich den Sprung in die NHL schaffen.

Flaake: Das ist wohl wahr.

SPOX: Wie sieht es denn mit Ihrem NHL-Traum aus. Sie wurden schon 2008 von den Maple Leafs gedraftet, für einen Vertrag hat es aber dann noch nicht gereicht. Warum?

Jerome Flaake

Karrierestationen
2005-2006: SC Riessersee
2006-2007: Jungadler Mannheim
2007-2008: Kölner Junghaie
2008-2010: Kölner Haie
seit 2010: Hamburg Freezers

Flaake: Es kam einfach noch zu früh für mich. Ich war damals noch nicht so weit und bin ja auch erst vor ein paar Jahren so richtig explodiert in der DEL. Der Traum NHL lebt weiter in mir, auch wenn man ehrlich sagen muss, dass die KHL für mich wohl eine realistischere Option ist. Ich bin mehr der spielerische Typ, der besser in die KHL als in die NHL passt. In der NHL müsste ich es schon in eine der ersten beiden Reihen schaffen - das zu packen, ist fast unmöglich. Für die dritte oder vierte Reihe habe ich nicht die Statur. Ich hatte vor dieser Saison einige Angebote aus der KHL, aber ich will jetzt erst mal weiter gut in Hamburg und dann endlich mal eine starke WM spielen. In den letzten Jahren hatte ich ja immer Pech mit Verletzungen, so dass ich die WM immer verpasst habe. Nächstes Jahr klappt es hoffentlich mit meiner Teilnahme. Natürlich ist Hamburg nach wie vor mein Nummer-1-Klub in der DEL und ich habe auch noch lange Vertrag. Ich würde aber lügen, wenn ein Angebot aus einer guten ausländischen Liga uninteressant wäre. Den Schritt würde jeder gehen.

SPOX: Wenn Sie sich aussuchen könnten, mit wem Sie in einer Reihe zusammenspielen: Wer wären Ihre Traumpartner?

Flaake: Meine Lieblingsspieler sind Alex Ovechkin, Evgeni Malkin und Corey Perry. Mit zwei von diesen Jungs würde ich schon zusammenspielen wollen. Ich mag einfach den Stil, mit dem Ovechkin und Malkin spielen. Und Perry ist jemand, der das Tor crasht und viele Tore schießt, so in die Richtung möchte ich mit meinem Spiel auch gehen.

Seite 1: Flaake über seine Lieblingsspieler, die NHL und "Ronny"

Seite 2: Flaake über David Wolf, den Saisonstart und Benoit Laporte

Interview: Florian Regelmann

Diskutieren Drucken Startseite

Florian Regelmann(Chefredakteur )

Florian Regelmann, Jahrgang 1980, ist als Content Director des Mutterkonzerns PERFORM Deutschland verantwortlich für die redaktionellen Inhalte bei SPOX.com. Schwerpunkte: Tennis, Golf, US-Sport, Basketball, Handball, Eishockey, Volleyball. Geboren und aufgewachsen am Bodensee. Schon seit 2007 im SPOX-Team dabei.

Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.