Eishockey

Cortina verliert Job als Sportdirektor

SID
Pat Cortina ist in Zukunft nicht mehr DEB-Trainer und -Manager in Personalunion
© getty

Pat Cortina bleibt auch unter dem neuen DEB-Präsidenten Franz Reindl Eishockey-Bundestrainer, seinen Job als Sportdirektor wird der Italo-Kanadier allerdings verlieren.

"Die letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass er mit der Doppelbelastung nicht so gut fährt und auch selbst nicht zufrieden ist", sagte Reindl nach seiner Wahl in Frankfurt/Main, "wir müssen Pat entlasten".

Der 49-jährige Cortina ist seit 2012 Cheftrainer des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und hat noch einen Vertrag bis 2015. Seit 2013 ist er als Sportdirektor auch Nachfolger von Reindl, der 2011 vom alten DEB-Präsidenten Uwe Harnos entmachtet worden war.

Mit dem ehemaligen Müncher DEL-Coach Cortina verpasste die Nationalmannschaft die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 und stürzte bei der WM im Mai in Minsk auf den 14. Platz ab.

Einen Kandidaten für das Amt des Sportdirektors gebe es noch nicht, sagte Reindl. Das sei aber "eine Baustelle, mit der wir uns schnell beschäftigen müssen".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung