Eishockey

Auch USA im Viertelfinale

SID
Tyler Johnson (r.) traf gegen die Finnen zweifach
© getty

Der Olympiavierte USA ist bei der Eishockey-WM in Minsk ins Viertelfinale eingezogen. Das Team um Torwart-Oldie Tim Thomas setzte sich mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) gegen Finnland durch und verbesserte sich vor dem letzten Spiel am Dienstag gegen die deutsche Mannschaft in der Vorrundengruppe B auf den zweiten Platz.

In der Gruppe A fügte Olympiasieger Kanada Titelverteidiger Schweden die erste Niederlage zu. Nach dem 3:2 (0:1, 2:1, 0:0, 1:0) nach Verlängerung übernahmen die NHL-Jungstars aus dem Eishockey-Mutterland vor dem letzten Spieltag die Tabellenführung. Beide Teams waren bereits vorher für die Runde der letzten Acht qualifiziert. Tschechien steht nach dem 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gegen Norwegen kurz vor dem Viertelfinaleinzug.

Tyler Johnson war für die Amerikaner mit zwei Toren der Matchwinner. Nach dem 0:3 der deutschen Mannschaft gegen Russland ist das US-Team nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in der Gruppe B zu verdrängen. Nach 2:38 Minuten in der Verlängerung erzielte Bryan Ellis das Siegtor für die Kanadier, die zu Beginn des zweiten Drittels schon mit 0:2 zurückgelegen hatten.

Die WM 2014 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung