Eishockey

Ozolins geht in die Politik

SID
Sandis Ozolins gab das Ende seiner Karriere bekannt
© getty

Das lettische Idol Sandis Ozolins hat am Mittwoch sein Karriereende bekannt gegeben und gleichzeitig auch seinen Gang in die Politik angekündigt.

Im lettischen Fernsehen sagte der 41-Jährige: "Ich habe so viele Jahre Eishockey gespielt. Jetzt ist die Zeit gekommen, um aufzuhören. Nun bin ich bereit, für das Wohl Lettlands und der lettischen Bevölkerung zu arbeiten." Ozolins plant eine Zusammenarbeit mit Lettlands ehemaligen Ministerpräsidenten Einars Repse.

Der ehemalige Verteidiger Ozolins lief von 1992 bis 2008 in 875 Spielen in der nordamerikanischen Profiliga NHL auf. Dabei gelangen ihm 564 Scorerpunkte (167 Tore, 397 Vorlagen).

In der Saison 1995/96 holte Ozolins an der Seite des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp den Stanley Cup mit der Colorado Avalanche. Zuletzt spielte er in seiner lettischen Heimat bei Dinamo Riga.

Sandis Ozolins im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung