Russland entlässt Biljaletdinow

SID
Mittwoch, 05.03.2014 | 14:58 Uhr
Sinetula Biljaletdinow war drei Jahre lang Trainer der russischen Eishockey-Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Der russische Eishockey-Verband hat die Konsequenzen aus dem schwachen Abschneiden bei den Olympischen Spielen in Sotschi gezogen und den Vertrag mit Männer-Nationaltrainer Sinetula Biljaletdinow wie erwartet nicht verlängert.

Dies teilte Verbandspräsident Wladislaw Tretjak am Mittwoch nach einem Treffen in Moskau mit.

Trotz der Superstars Alexander Owetschkin und Jewgeni Malkin in ihren Reihen, hatte die als Goldfavorit gehandelte Sbornaja nur den fünften Platz erreicht.

Nach 2010 in Vancouver war Russland überhaupt erst zum zweiten Mal im Viertelfinale gescheitert, in Sotschi am späteren Bronzemedaillengewinner Finnland (1:3).

Viel Zeit bleibt Tretjak bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger allerdings nicht. Vom 9. bis 25. Mai findet im weißrussischen Minsk die WM statt, und dort will der Rekordweltmeister die Schmach von Sotschi mit dem 27. WM-Titel tilgen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung