Freitag, 21.03.2014

Schulterverletzung im Spiel gegen Ingolstadt

Nationalteam ohne Rankel zur WM

Die deutsche Nationalmannschaft muss bei der WM im weißrussischen Minsk (9. bis 25. Mai) auf Stürmer Andre Rankel verzichten. Der Kapitän des entthronten deutschen Meisters Eisbären Berlin wird sich innerhalb der nächsten zwei Wochen einer Schulteroperation unterziehen und steht Bundestrainer Pat Cortina damit nicht zur Verfügung.

Andre Rankel (l.) fehlt bei der WM
© getty
Andre Rankel (l.) fehlt bei der WM

Der 28-Jährige Rankel hatte sich vor einer Woche in der dritten Partie des Pre-Play-offs gegen den ERC Ingolstadt einen Labrumabriss in der rechten Schulter zugezogen. "Zur Behebung des Schadens ist eine Operation an der Schulter notwendig", sagte der Berliner Mannschaftsarzt Dr. Jens Ziesche. Der Fingerbruch wird dagegen konservativ behandelt.

In Weißrussland trifft Deutschland, das sich nicht für die Olympischen Winterspiele in Sotschi qualifiziert hatte, in der Vorrundengruppe B auf Finnland, Russland, USA, Österreich, Weißrussland, Kasachstan und die Schweiz.

Bei einem normalen Heilungsverlauf soll Rankel, der bis zum überraschenden Ausscheiden des DEL-Rekordmeisters in 33 Spielen insgesamt 33 Scorerpunkte erzielt hatte, am ersten Teamtraining der Eisbären zur neuen Saison Ende Juli teilnehmen können, teilte der Verein mit. Bereits in der Saison 2007/08 hatte Rankel etwas mehr als die Hälfte der Spielzeit aufgrund der gleichen Verletzung verpasst.

Andre Rankel im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.