DEL: Nach Sieg über Wolfsburg

Freezers sind Hauptrunden-Meister

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 18:29 Uhr
Daniel Nielsen und die Hamburg Freezers gehen als bestes Team in die Play-offs
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Hamburg Freezers gehen als Hauptrunden-Meister in die Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am 51. Spieltag gewannen die Hanseaten bei den Grizzly Adams Wolfsburg 4:3 (0:2, 3:0, 1:1) und sind nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Bis zum Finale würden die Freezers ein Heimrecht in den entscheidenden Spielen genießen.

In den Kampf um die Meisterschaft greift auch Titelverteidiger Eisbären Berlin ein. Durch ein 6:1 (1:0, 3:0, 2:1) gegen die Augsburger Panther wiesen die Hauptstädter den einzigen Konkurrenten in die Schranken, der ihnen die Teilnahme an den Pre-Play-offs noch streitig machen konnte. Auch die Iserlohn Roosters sicherten sich durch ein 5:0 (2:0, 0:0, 3:0) gegen Aufsteiger Schwenninger Wild Wings das Ticket für die Qualifikationsrunde.

Erstmals seit vier Jahren stehen die Thomas Sabo Ice Tigers im Play-off-Viertelfinale. Die Nürnberger, die zu Saisonbeginn einen Startrekord von neun Erfolgen in Serie aufgestellt hatten, setzten sich gegen die Kölner Haie 4:2 (2:1, 1:1, 1:0) durch. Auch der sechsmalige deutsche Meister Adler Mannheim steht nach einem 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt in der Runde der besten Acht.

Red Bull München unterlag im Derby den Straubing Tigers 0:2 (0:1, 0:1, 0:0) und musste seine Hoffnungen auf den Viertelfinal-Einzug aufgeben, startet aber in den Pre-Play-offs. Die zweitplatzierten Krefeld Pinguine siegten im Lokalschlager bei Schlusslicht Düsseldorfer EG 6:2 (2:1, 4:1, 0:0).

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung