Vorzeitiger Viertelfinal-Einzug verpasst

Berlin und München verlieren

SID
Mittwoch, 12.03.2014 | 22:13 Uhr
Barry Tallackson und die Eisbären müssen gegen Ingolstadt ins entscheidende dritte Spiel
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Meister Eisbären Berlin und Red Bull München haben den vorzeitigen Einzug ins Playoff-Viertelfinale der DEL verpasst. Im zweiten Spiel der Pre-Playoffs unterlag der Titelverteidiger beim ERC Ingolstadt 1:4, die Münchner verloren 2:3 bei den Iserlohn Roosters.

Bei beiden Paarungen steht es in der in der Serie Best-of-Three 1:1, die nächsten Spiele am Freitag (19.30 Uhr) sind entscheidend. Die Eisbären waren in Ingolstadt durch Mads Christensen in Führung gegangen (17.), Ziga Zelic (19.) und John Laliberte (20.) drehten das Spiel aber noch vor der ersten Drittelpause innerhalb von 32 Sekunden.

Michel Périard legte im Mittelabschnitt nach, Travis Turnbull traf acht Sekunden vor Schluss mit einem Treffer ins leere Tor zum Endstand. Für Ingolstadt, das in der Hauptrunde hinter den Berlinern Platz neun belegt hatte, war es im sechsten Saisonduell mit den Eisbären der erste Sieg.

Für Iserlohn trafen Michael Wolf (4.) und Robert Raymond (7.) früh. Nach Colten Teuberts Treffer zum 3:0 (51.) sorgten Nicholas Palmieri und Fabio Carciola mit einem Doppelschlag innerhalb von 25 Sekunden doch noch für Spannung (55.). Trotz einer Druckphase am Ende und der Herausnahme des Torwarts zugunsten eines sechsten Feldspielers kamen die Gäste aber nicht mehr zum Ausgleich.

Die Pre-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung